FV Kindsbach II – SG Schopp/Linden II

Im letzten Spiel vor der Abstiegsrunde traf die zweite Mannschaft des FV Kindsbach auf die SG Schopp/Linden II, die sich bereits vor dem Spiel für die Aufstiegsrunde qualifizieren konnte. Somit war das Spiel für die Mitnahmepunkte in die Auf- bzw. Abstiegsrunde nicht mehr relevant. Dennoch war die FVK-Elf nach dem enttäuschenden Auftritt vor Wochenfrist in Einöllen auf Wiedergutmachung aus. Ohne Auswechselspieler zeigte der FV Kindsbach II eine sehr engagierte und ansprechende Leistung. So ließ man in der ersten Halbzeit den Ball gut laufen und kontrollierte weitestgehend das Spielgeschehen. Über die kreativen Offensivspieler konnten einige vielversprechende Angriffe gestartet werden, bei denen leider meist der letzte Pass nicht ankam oder nur Zentimeter zum Torerfolg führten. So klatschte beispielsweise ein Freistoß von Luca Engelmann an die Querlatte. Der Gast aus Schopp/Linden legte das Augenmerk in der ersten Halbzeit vor allem auf das Konterspiel. Einer dieser Konter führte so auch zur Gästeführung in der 23. Spielminute. Nach einem Angriff über die rechte Seite landete die Flanke bei Tim Richtscheid, der mühelos einschieben konnte. In dieser Szene war die FVK-Hintermannschaft einen kurzen Moment unsortiert. Mit 0:1 wurden somit auch die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit war das Spiel ausgeglichener, man merkte dem FVK an, dass die Kräfte schwanden und nicht gewechselt werden konnte. Der Gast hingegen konnte immer wieder frische Männer ins Spiel bringen. Dennoch wollte der FVK unbedingt den Ausgleich erzielen und hatte dazu gute Möglichkeiten, die leider vergeben wurden. Einen Abspielfehler in der Hintermannschaft des FVK nutzte der Gast in der 66. Minute durch Tim Lutz zum 0:2. Dennoch steckte die Heimmannschaft nicht auf und wollte sich für die gute Leistung unbedingt mit einem Tor belohnen. Dieser Erfolg blieb der Mannschaft leider verwehrt und am Ende stand eine 0:2 Niederlage. Der FVK geht nun mit einem Rückstand von drei Punkten auf das rettende Ufer in die Abstiegsrunde und hat den Klassenverbleib in den Spielen gegen die direkten Konkurrenten immer noch selbst in der Hand. Der positive Auftritt im Vergleich zur Vorwoche macht Mut.

Mannschaftsaufstellung:

Mayer – J. Meinlschmidt, Bettinger, Fischer, Schneider – Klug, Zollinger, Hakyemez, Engelmann, D. Winter – Dein

Zuschauer: 39 – Schiedsrichterin: Dockweiler