Gründung und Werdegang 

Orginalfassung der Chronik 1919-1959

 von Jakob Kessler

 

Schon im Jahre 1912 hielt der Fußball hier seinen Einzug .In den vorausgegangenen Jahren besuchten einige Schüler von hier Mittel-Schulen in Kaiserslautern . es waren dies Herrmann Eugen , Lutz Heinrich und Kessler Jakob .Sie kauften im Sporthaus Griasch einen Fußball zum Preis von 13,50 RM . Aber wo sollte nun daheim gespielt werden ? Die Gemeinde besaß keinen freien Platz . So trafen sich die Fußballbegeisterten auf der Kaiserstrasse in der Dorfmitte . Dort standen vor dem Eingang zur alten Kirche zwei Lidenbäume , die als Tor dienten . Der Kampf um den Ball bewegte sich auf der Kaiserstrasse , zwischen Wirtschaft Müller und Metzgerei Glaß . Es blieb nicht aus , dass durch den Ball einige Fensterscheiben der umstehenden Häuser zertrümmert wurden .Bei den Hausbewohnern erwuchs eine recht missgünstige Stimmung . Die Zahl der Spieler Wuchs von Tag zu Tag , wenn nach Feierabend der Ball auf das Spielfeld kam .Wir mussten ein grösseres Spielfeld haben und entgegenkommenderweise überließ uns Herr Johann Engbarth sein Pachtgelände auf dem Gemeindefeld zum Preis von jährlich 6 Mark .Die Vereinigung der damligen Spieler nannte sich Fußballverein Kindsbach , gehörte aber keinem Verband an und war im Vereinsregister nicht eingetragen . Die damaligen Spieler waren : Schuff Fritz , Bügler Franz , Herrmann Eugen , Mitschang Josef , Glaser Otto , Glaser Ludwig , Lutz Heinrich , Haag Franz , Kessler Jakob , Sailer von Forsthaus Einsiedlerhof-Weilerbach , Kling Karl , Müller Franz und Jung Josef . 1914 brach der 1. Weltkrieg aus und machte unserem Spielein jähes Ende . Auf dem Schlachtfeld blieben damals : Glaser Ludwig , Glaser Otto , Lutz Heinrich , Haag Franz , Sailer , Jung Josef .

Nach Kriegsende fanden am Nachmittag des Frohnleichnamsfestes im Jahre 1919 in der Gartenwirtschaft Braun während der weltlichen Feier des Frohnleichnamstages an dem langen Tisch links des Treppenaufganges etwa 30 junge Männer und Jünglinge zusammen . In den Pausen zwischen Gesangsvorträgen und Ansprachen entwickelte sich bei der tischrunde das Thema „Fußball“ . Als Tischältester musste Kessler Jakob vom Fußball erzählen und viele Fragen beantworten  . Nach der Fier blieb die Tischrunde noch beieinander und beschloß einen Verein zu gründen .Die Vorbereitungen wurde Kessler Jakob übertragen . Die Gründungsversammlung wurde zehn tage später in der Wirtschaft Noll abgehalten . es erfolgte die Aufnahme in den Südwestdeutschen Fußballverband und der Beginn der Verbandsspiele mitte August in der damaligen untersten Klasse C .

 Gespielt wurde auf dem von Herrn Franz Mischler gepachteten Wiesengelände im Heckenweiher .Die Spieler der 1. Mannschaft waren : Glaß Hermann , Kipper Franz , Weber Heinrich , Weiß August , Kessler Jakob , Mitschang Josef , Gute Ludwig , Heigel Albert , Trinkaus Adolf , Luba Georg , Wobido Franz . Dengel Johann , Jung Heinrich . Det Platz am Heckenweiher genügte nicht den gestellten Anforderungen . Von Heinrich Walle wurde das heutige Sportplatzgelände erworben . Die gewaltige Aufgabe , 6000qm Erdmasse zu verebnen , wurde von Herrn Heinrich Walle übernommen und mit Unterstützung durch Mitglieder des Fußballvereins ausgeführt . Im Sommer 1920 war die Spielfläche hergestellt und konnte durch schöne sportliche Veranstaltungen seiner Bestimmung übergeben werden  . Im Jahre 1922 wurde unsere 1.Mannschaft in die B-Klasse versetzt und hatte an den Meisterschaftsspielen  erfolgreich teilgenommen . Zur Austragung der Aufstiegspiele musste unsere Mannschaft damals wegen passiven Widerstands mit Fahrrädern nach Kirchheimbolanden fahren und war erfolgreich . Der Aufstieg in die Klasse A war dadurch erreicht . Die Spieler dieser Mannschaft waren : Glaß Hermann , Brehm Johann , Dengel Jakob , Krämer Richard , Schoner Fritz , Oppermann , Gute Ludwig , Gute Karl , Knieriemen Robert , Dengel Johann , Wobido Franz .

 Inzwischen hatte der Nachwuchs der Jugendmannschaft schon eine bedeutende Spielstärke erreicht . Unsere Jgd-Mannschaft 1924/1925 stand auf dem Sportplatz Köhlerwäldchen in Landstuhl dem Sieger der Gruppe Kaiserslautern „ Phönix gegenüber und gewann nach Verlängerung mit 3:2 Toren . Die junge Siegermannschaft spielte in folgender Aufstellung : Weber Alfons , Hermann Wlli , Noll Heinrich , Lutz Alfons , Schuff Karl , Müller Heinrich , Luba Otto , Glaß Aam , Mohrbacher Ludwig , epp Andreas , Müller Edmund . Dies Jgd-Mannschaft gab der 1. Mannschaft in den folgenden Jahren kräftigen Nachwuchs , so dass im Jahre 1928/29 die Meisterschaft der Klasse A errungen und der Aufstieg in die damalige Kreisliga erreicht wurde . Die Spieler dieser Mannschaft waren : Luba Otto , Lutz Georg , Lutz Alfons , Thum Heinrich , Brehm Johann , Trinkaus Reinhard , Glaß Adam , Lutz Richard , Weber Alfons , Borst Adam , Hermann Oskar , Noll Robert , Lesmeister Adolf , Lamotte Peter .

In den folgenden Jahren des 3. Reiches war der Nachwuchs aus der Jugend sehr gering . In den Kämpfen des 2. Weltkrieges fielen : Luba Otto , Lutz Georg , Lutz Franz , Hermann Oskar ,Vondano Albert , Mohrbacher Franz , Dengel Robert , Luba Karl . Luba Alois , Derst Wilhelm , Derst Otto , Clemens Josef .

Nach dem 2. Weltkrieg wuchs unter dem Jugendleiter Beez Hans eine Jugend heran , die der 1. Mannschaft einen starken spielerischen Auftrieb gab . Im Spieljahr 1956/57 hat die Mannschaft in folgender Besetzung die Meisterschaft der A-Klasse Mitte errungen . Engelmann Heinz , Manke Max , Beez Hans , Lutz Leo , Lutz Norbert , Welck Gerhard , Meiler Elmar , Schröer Leo , Noll Robert , Welck Wolfgang , Müller Helmut , Palm Otto , Altherr Edi , Dengel Egon .

Doch der Aufstieg in die 2.Amateurliga-Klasse glückte noch nicht . Aber im Spieljahr 1959/60 ging der Wunsch und das Streben zum Aufstieg in die höhere Klasse in Erfüllung .Der Mannschaft gehörten folgende Spieler an : Walle Kurt , Manke Max , Lutz Norbert , Wiehn Helmut , Welck Gerhard , Müller Manfred , Leßmeister Alfons , Müller Helmut , Altherr Edi , Lutz Erwin , Luba Kurt , Epp Robert , Weber Erwin .

Der Stand an aktiven Spielern ist 35 , an Jugendlichen 52 . Die gesamte Zahl der Mitglieder ist 250 .