Spielberichte                               

                                                                                                                              geschrieben von Mathias Koch  

 

 

 TUS Breitenbach - FV Kindsbach   1:4(1:2)

 Gelungener Saisonstart

 In einem über weite Strecken sehr guten Spiel der Gäste  aus Kindsbach gingen diese auch als verdienter Sieger beim Aufsteiger TUS Breitenbach vom Platz. Direkt von Beginn an drückte der FVK aufs Tempo und setzte sich auch in der Hälfte der Gastgeber recht schnell fest sodass dieser sich nicht entfalten konnte. Zwischen der 10. Und 20. Minute hatte Kindsbach nach sehr schönem Kombinationsspiel gleich mehrere Möglichkeiten die jedoch allesamt ihr Ziel noch nicht fanden. In der 35. Min war dann der Bann gebrochen. Patrick Winter mit einem Pass in die Tiefe auf Andreas Koch der zum 1:0 vollendete. Kurz darauf presste Max Niermann den Gegner so das dem ein Fehlpass unterlief was der clevere Mike Schuler ahnte, dann den Torwart ausspielte und zum 2:0 einschoss. Die letzten 5 Minuten vor der Pause incl. der Nachspielzeit war die stärkste Phase der Gastgeber in der Janisch Marcel sich auszeichnen konnte. Mit dem Pausenpfiff gelang nach Freistoß und akrobatischer Aktion aber doch der Anschlusstreffer. Nach dem Wechsel versuchte Breitenbach zwar direkt an die Schlussminuten vor der Pause anzuknöpfen aber Kindsbach antwortete darauf optimal. Nach einem Eckball von Andy Koch war Jan Rotermund mit dem Kopf zum 3:1 zur Stelle, was den Gastgeber wieder zurück warf in seinen Bemühungen. Nachdem dann Mitte der 2. Hälfte Breitenbach nach Roter Karte nur noch zu 10. war, wurde es für sie nicht leichter. Nach schnellen Umschalten spielte Mike Schuler den pfeilschnellen Max Niermann gekonnt an dieser vollendete mit Flachschuss ins lange Eck zum  4:1. Danach war die sehr gute Moral der Gastgeber endlich gebrochen. Kindsbach spielte mit Ballbesitzspiel die Zeit clever runter und kam zum verdienten Auswärtssieg.

 Mannschaftsaufstellung:

 Tor: Marcel Janisch

 Abwehr: Jan Rotermund, Benne Rische, Alex Walz

Mittelfeld: Hannes Meinlschmidt, Patrick Frosch, Patrick Winter, Max Niermann,

                   Tobias Schuler

Sturm: Mike Schuler, Andy Koch

Ergänzungsspieler: Jonas Stahl, Daniel Mayer, Patrick Moog

 

          

 

 

 

 

 

FCK Portugiese - FV Kindsbach 2:6(0:4)

Lupenreiner Hattrick von Mike Schuler

Auf dem Kunstrasenplatz Fröhnerhof zeigte Kindsbach eine ordentliche Leistung gegen die FCK Portugiesen und gingen hochverdient als Sieger vom Platz. Nach anfänglichem Abtasten zeigte Mike Schuler seine Torqualitäten mit einem lupenreinen Hattrick binnen 25 Minuten schoss er seine Farben mit 3:0 in Front. Andy Koch und zweimal Benne Rische bereiteten perfekt vor. Kurz vor der Pause fiel noch das 4:0. Nach einem sehenswerten Diagonalpass über 40m von Hannes Meinlschmidt in den Lauf von Benne Rische lies dieser dem gegnerischen Torwart keine Chance. Nach dem Wechsel zog Kindsbach zuerst nochmal an ehe sie einen Gang zurück schalteten. Patrick Moog erzielte nach Winter Zuspiel das 5:0 und Max Niermann erhöhte auf 6:0 nach gutem Pass in die Tiefe von Jannick Scheller. Danach lies Kindsbach das ganze etwas lockerer angehen so das der Gastgeber noch etwas Ergebniskosmetik mit dem 2 Treffern betreiben konnte.

Am Ende steht ein 6:2 Sieg der völlig verdient war.

 Mannschaftsaufstellung:

Tor: Marcel Janisch

Abwehr: Jan Rotermund, Alex Walz, Stahl Jonas

Mittelfeld: Hannes Meinlschmidt, Tim Knieriemen, Patrick Moog, Benne Rische,

Andy Koch

Sturm: Mike Schuler, Patrick Winter

 Ergänzungsspieler: Luc Knieriemen, Max Niermann, Jannick Scheller

 

A-Jugend FK Pirmasens - FV Kindsbach 3:2(1:1)

 Guter Test bei heißen Bedingungen

Bei sehr heißen Bedingungen ging das Regionalliga Team der A Junioren des FK Pirmasens sowie der FV Kindsbach das Spiel eher verhalten an. Ballsicherheit war oberstes Gebot damit man nicht bei diesen Temperaturen nachlaufen muss. Folge dessen spielte sich in der ersten halben Stunde fast alles zwischen den beiden 16m Räumen ab. In der Viertelstunde vor der Pause dann doch endlich mehrere Offensivaktionen beider Teams. Zuerst war Kindsbach am Zug. Mike Schuler setzte sich über Rechts durch sein Zuspiel auf Max Lill nahm dieser an, wählte die Ecke und schoss zum 1:0 ein. Das hielt jedoch nicht lang. Die Führung in den Köpfen verleitete den FVK direkt nach dem Anstoß zu einiger Unkonzentriertheit so das Pirmasens direkt ausgleichen konnte. Nach dem Wechsel war der FVK wohl noch in der Pause, denn direkt nach diesem unterliefen gleich mehrere größere Abspielfehler. Den vierten nutzte dann der FKP zur 2:1 Führung. Jetzt waren die Gäste endlich wieder wach und kamen zurück ins Spiel und gestalteten es wieder ausgeglichen. Nach Freistoß von Andy Koch von halb rechts den er mit links auf den langen Pfosten schlug war es wiederum Max Lill der mit dem Kopf zur Stelle war und das 2:2 erzielte. Als jeder der Zuschauer auf dem Sportfest damit rechnete das dies auch das Schlussergebnis wohl sein wird, was auch dem Spielverlauf gerecht gewesen wäre unterlief 2 Minuten vorm Schlußpfiff abermals dem FVK eine größere Unachtsamkeit welche Pirmasens eiskalt zum 3:2 Sieg nutzte. Alles in allem ein guter Test welcher dem Trainer einige Ansatzpunkte bietete.

Mannschaftsaufstellung:

Tor: Marcel Janisch

Abwehr: Jan Rotermund, Benne Rische, Alex Walz,

Mittelfeld: Hannes Meinlschmidt, Tim Knieriemen, Patrick Winter, Max Niermann

Andy Koch

Sturm: Mike Schuler, Max Lill

 Ergänzungsspieler: Jonas Stahl, Rich Nova, Luc Knieriemen

 

TUS Erfenbach - FV Kindsbach 4:5(3:2)

Torfestival

Kindsbach geriet im ersten Abschnitt durch etwas zu leichtfertige Zuteilung im zentralen Mittelfeld in der ersten halben Stunde mit 3:0 in Rückstand. Dann passte es endlich einigermaßen was auch direkt sich in Zählbarem bemerkbar machte. Noch vor der Pause konnte auf 3:2 verkürzt werden. Zuerst schlug Max Lill mit einem Kopfballtreffer nach Moog Eckball zu, ehe Mike Schuler sich nach Flanke Max Niermanns hochschraubte und den Ball mit dem Kopf im langen Eck platzierte. Nach dem Wechsel setzte der Gast die Erfenbacher weiter unter Druck. Der eingewechselte Patrick Winter konnte schon nach kurzer Zeit im Strafraum nur durch ein Foul gebremst werden, den fälligen Elfmeter verwandelte Andy Koch souverän zum 3:3. Mit einem sehenswerten Angriff über Daniel Mayer ging der FVK dann erstmals mit 4:3 in Führung. Er spielte Hannes Meinlschmidt in den Lauf dieser spielte den Torwart aus und schob ein. Jetzt war Erfenbach wieder am Zug. Mit einem ebenfalls schönen Angriff über links konnten sie wieder den ausgleichen. Doch das hielt nicht lang. Wiederum Patrick Winter war es, der im Strafraum nicht zu bremsen war und folge dessen nur noch Regelwidrig gestoppt werden konnte. Andy Koch legte sich den Ball auf den Punkt und versenkte auch diesen Elfmeter souverän zur erneuten Führung welche auch bis zum Schluss bestand hatte. Nimmt man die Vielzahl von Chancen im zweiten Abschnitt so kann man von einem doch verdienten Sieg für die Kindsbach sprechen und einen 3:0 Rückstand zu drehen zeugt auch eine enormer Moral.

Mannschaftsaufstellung:

Tor: Marcel Janisch

Abwehr: Rich Nova, Benne Rische, Alex Walz, Jonas Stahl

Mittelfeld: Daniel Mayer, Patrick Moog, Andy Koch, Max Niermann

Sturm: Mike Schuler, Max Lill

 Ergänzungsspieler. Hannes Meinlschmidt, Patrick Winter

 

Schopp - FV Kindsbach 5:2(3:1)

Letztjähriger Landesligist einfach cleverer

Kindsbach zollte wohl der intensiven Trainingswoche Tribut und verlor gegen den letztjährigen Landesligisten zwar verdient, jedoch um 1-2 Tore zu hoch. Über weite Strecken spielte der FVK sehr gut mit ,doch Schopp war einfach das cleverer Team das seine Möglichkeiten rigoros ausnutzte was auch deutlich die Qualität des Gastgebers unterstreicht. Kindsbach hatte in den ersten 10 Minuten klar mehr Ballbesitz und auch die erste Möglichkeit die versiebt wurde. Schopp war da schon effektiver, ihre erste Aktion im Strafraum nutzten sie direkt zur 1:0 Führung. Im Anschluss zeigte der FVK sich wenig geschockt. Mit einer sehenswerten Kombination über mehrere Stationen landete der Ball bei Andy Koch der Max Lill im Strafraum anspielte. Max lies seinen Gegner mit einer Drehung stehen und schoss zum 1:1 ein. 10 Minuten später konnte Schopp durch ein Kopfballtor nach Freistoß wieder in Führung gehen welche sie nur kurz danach als Kindsbach Verletzungsbedingt nur mit 9 Mann auf dem Platz stand ausbauten. Nach dem Wechsel ähnliches Spiel wie in Halbzeit eins. Kindsbach spielte nicht schlecht, doch der Gegner war einfach cleverer und effektiver. Folge dessen viel das 4 und 5:1 nach einer Viertelstunde, ehe Kindsbach durch einen von Andy Koch und an Max Lill verursachten Elfmeter verkürzen konnte. Dabei blieb es dann auch. Ein guter Test nach einer harten Woche, etwas zu hoch ausgefallen was aber in der Vorbereitung keine Rolle spielt, da der Trainer das sicher schon richtig einzuschätzen weis.

Mannschaftsaufstellung:

Tor: Marcel Janisch

Abwehr: Jonas Stahl, Alex Walz, Benne Rische, Jan Rotermund

Mittelfeld: Rich Nova, Patrick Moog, Tobias Schuler, Max Niermann,

Andy Koch

Sturm: Max Lill

Ergänzungsspieler. Winter Patrick, Jonas Janisch, Christopher Heinrich

 

Wiesenthalerhof - FV Kindsbach 1:2(0:1)

Verdienter Sieg bei hohen Temperaturen

Kindsbach konnte auch im dritten Testspiel binnen einer Woche mit einem Erfolg vom Platz gehen. Bei hohen Temperaturen entwickelte sich ein nicht ganz so temporeiches Spiel wie noch 2 Tage zuvor in Landstuhl, doch der FVK zeigte auch in diesem Match recht gute Ballsicherheit und schnelles Umschalten was zu guten Möglichkeiten führte. Nach 15 Minuten spielte Kindsbach sich über die linke Seite durch und Daniel Mayers Hereingabe vollendet Andy Koch zur 1:0 Führung. Danach kontrollierte der Gast das Geschehen und hätte auch höher in Führung gehen können, aber Aufgrund des doch schwer zu bespielendem Boden lies man die ein und andere Gelegenheit liegen. Nach dem Wechsel dauerte es abermals eine Viertelstunde ehe wiederum Andy Koch nach Zuspiel Jan Rotermund mit einem Fallrückzieher das 2:0 erzielen konnte. Der Wiesenthalerhof wollte und gab sich mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Im Anschluss an einen Eckball verkürzten die Gastgeber auf 2:1 und setzten alles daran doch noch auszugleichen doch am guten Torhüter Marcel Janisch war kein vorbei kommen mehr, sodass es beim nicht unverdienten 2:1 Sieg blieb.

Mannschaftsaufstellung:

Tor: Marcel Janisch

Abwehr: Rich Nova, Benne Rische, Jan Rotermund

Mittelfeld: Hannes Meinlschmidt, Patrick Moog, Patrick Frosch, Max Niermann

Jonas Janisch

Sturm: Daniel Mayer, Andy Koch

 Ergänzungsspieler. Jonas Stahl, Alex Walz, Tobias Schuler

 

 

TUS Landstuhl - FV Kindsbach 2:2(1:1)

Gelungener Test

Kindsbach konnte gegen den Bezirksligisten Landstuhl mit ihrem sehr jungen Team gut mithalten und verdienten sich das Unentschieden in einem ordentlichen Testspiel redlich.

Landstuhl presste von Beginn an stark konnte aber die Kindsbacher Viererkette um die beiden Innenverteidiger Rische und Walz nicht in Schwierigkeiten bringen. Der FVK ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. Allmählich befreite man sich aus den Fängen und setzte selbst Offensivaktionen. Nach 20 min war es dann auch soweit, nach tollem Anspiel von Daniel Mayer scheiterte zuerst Max Lill am Torhüter doch der mitgelaufene Tobi Schuler lies dem Keeper dann keine Chance und brachte mit einem satten Schuss seine Farben in Führung. Leider hielt diese nur kurz, denn nur 4 Minuten später konnte Landstuhl im Anschluss an einen Eckball ausgleichen. Nach dem Wechsel und der Systemumstellung wurde Kindsbach immer stärker. Die beiden schellen Außen Hannes Meinlschmidt und Max Niermann hätten die Kindsbacher schon vorzeitig in Führung bringen können doch beim Abschluss fehlte den beiden A Jugendlichen noch die nötige Ruhe bzw. Cleverness. In der 60 Minute setzte Hannes Meinlschmidt mit einem sehenswerten Pass Max Lill in Szene dessen Hereingabe Andy Koch zur erneuten Führung nutzte. Danach ausgeglichenes Spiel sowohl Landstuhl wie auch Kindsbach hatten ihre Möglichkeiten. 5 Minuten vor Schluss konnte dann der Gastgeber doch noch Ausgleichen. Wäre Patrick Frosch etwas Zielstrebiger gewesen, so hätte er eine Minute vor Abpfiff als er alleine vorm Torwart auftauchte sogar noch den Siegtreffer erzielen können doch in dieser Aktion zeigte er sich zu unentschlossen und zögerte zu lange so dass es letztendlich beim 2:2 blieb.

 Mannschaftsaufstellung:

Tor: Marcel Janisch

Abwehr: Jonas Stahl, Benne Rische Alex Walz, Jan Rotermund

Mittelfeld: Daniel Mayer, Tim Knieriemen, Tobias Schuler, Mike Schuler, Patrick Winter

Sturm: Andy Koch

 Ergänzungsspieler. Hannes Meinlschmidt, Max Niermann, Patrick Frosch,

Patrick Moog, Max Lill