Spielberichte

  geschrieben von Mathias Koch  

 

 

3.Vorbereitungsspiel 2017/18

 VFR Kaiserslautern – FV Kindsbach 5:0(2:0)

  VFR noch eine Nummer zu groß

Im dritten Vorbereitungsspiel musste man sich dem Klassenhöheren Meisterschaftskandidat geschlagen geben, wobei das Ergebnis etwas zu hoch aus viel. Kindsbach begann eigentlich recht gut und hatte auch die erste nennenswerte Gelegenheit auf seiner Seite mit der sie scheiterten. Mit zunehmender Spieldauer setzte sich der VFR dann immer mehr durch und konnte bis zur Pause mit 2:0 in Front gehen. Nach dem Wechsel waren die Fronten klarer abgesteckt der VFR agierte und Kindsbach reagierte und so vielen in gleichmäßigen Abständen die Tore bis zum 5:0 Endstand der doch etwas zu hoch aus viel. Besonders in der ersten Hälfte spielten Kindsbacher recht gut mit. Wohl geschuldet der harten Trainingswoche ließen in der zweiten Hälfte die Kräfte stark nach so das ein mitspielen mit dem Klassenhöheren nicht mehr möglich war. Nimmt man die erste Hälfte als Maßstab in der gut mitgespielt wurde und der Halbzeitstand um 1 Tor zu hoch war kann man eigentlich nicht ganz unzufrieden sein zumal Spielertrainer Andy Koch danach sich folgendermaßen geäußert hat:“ Wir hatten ein hartes Trainingsprogramm diese Woche zusätzlich vorgestern ein Spiel in Otterbach und heute mit dem VFR einen sehr starken Bezirksligisten als Gegner da war mir klar das die Kräfte wohl nicht reichen. Ich weis das einzuordnen und bin absolut nicht unzufrieden. Im 2. Abschnitt waren die Beine bei fast allen schwer. Es ist Vorbereitung wir müssen nicht heute sondern am 13.08. voll im Saft stehen“.

 Mannschaftsaufstellung:

 Tor: Heiko Stahl

 Abwehr: Bernhard Schulz, Benne Rische, Jannik Scheller, Jonas Stahl

 Mittelfeld: Max Lill, Patrick Frosch, Tim Schäffer, Vincenzo Lacagnina, Andy Koch

 Sturm: Patrick Winter

  Ergänzungsspieler. Daniel Mayer, Tim Laufer  

 

2.Vorbereitungsspiel 2017/18

Otterbach – FV Kindsbach 3:5(2:3)

Tag der Standards beim FVK

 Auch im zweiten Vorbereitungsspiel gegen einen Gegner der A-Klasse KL/Donnersberg ging der FVK als Sieger vom Platz. Otterbach versuchte von Beginn an mit Pressing den FVK unter Druck zu setzten und zu Fehlern zu zwingen was ihnen aber nur bedingt gelang. Durch ein Foul in der 8.min an Patrick Winter ging der Gast doch früh in Führung. Einen Freistoß von halbrechts durch Andy Koch vollendete Bernhard Schulz per Kopf zum 1:0. Wohl noch im Führungstreffer Jubel fing Kindsbach sich aber direkt nach Anstoß den Ausgleich wobei dieser auch sehenswert herausgespielt war. Danach beruhigte sich das Spiel etwas der Ball lief zum großen Teil im Mittelfeld mit mehr Ballbesitz für den Gast. Trotzdem ging Otterbach durch eine Unaufmerksamkeit mit 2:1 in der 30.min in Führung. Kindsbach antwortete diesmal postwendend mit dem 2:2. Einen langen Ball von Tim Laufer nahm der pfeilschnelle Max Lill mit und hämmerte ihn unhaltbar unter die Latte. Nun bekam der FVK immer mehr die Oberhand im Mittelfeld und übte selbst Druck auf den Gegner aus. Kurz vor der Pause wurde abermals Patrick Winter gefoult diesmal im Strafraum. Daniel Schmitt vollendet souverän vom Punkt zur 3:2 Pausenführung. Kurz nach der Pause erhöhte der FVK dann auf 4:2. Einen Eckball von Daniel Schmitt verlängerte Patrick Frosch und Andy Koch nickte ein. In der 57.min gelang Otterbach wieder der Anschlusstreffer was auch gleichzeitig Startschuss für eine Offensive der Gastgeber war. Die folgenden 10 Minuten standen ganz im Zeichen des FVK Torwarts Heiko Stahl der gleich 2mal mit riesen Paraden sein Team vorm Ausgleich bewahrte. Langsam bekamen die Gäste dann das Spiel wieder in den Griff, wohl auch deshalb weil die Kräfte der Otterbacher bei dem hohen Aufwand den sie betrieben und den hohen Temperaturen nach lies. Kindsbach stellte sich da geschickter an. Zehn Minuten vor Schluss machte Daniel Mayer den Sack zu, als er von Tim Schäffer in Szene gesetzt wurde lies er dem gegnerischen Torwart keine Chance.In den letzten Minuten lies der FVK mit Ballbesitzspiel die Zeit herunter laufen, Otterbach wollte oder konnte auch nichts mehr dagegen setzten so das es beim 5:3 Sieg für Kindsbach blieb.

Mannschaftsaufstellung:

Tor: Heiko Stahl

Abwehr: Bernhard Schulz, Benne Rische, Jannik Scheller, Tim Laufer

Mittelfeld: Max Lill, Daniel Schmitt, Tim Schäffer, Daniel Mayer, Andy Koch

Sturm: Patrick Winter

 Ergänzungsspieler. Jonas Stahl, Patrick Frosch, Dominik Weis      

 

  1. 1. Vorbereitungsspiel 2017/18

  SG Enkenbach/Mehlingen – FV Kindsbach 1:4(0:3)

Jannik Scheller mit Tor des Monats

 Bei hohen Temperaturen und kleinem Kader startete Kindsbach mit einem nicht erwarteten Sieg gegen den 8 platzierten der A Klasse KL-Donnersberg der letzten Saison.

  Nach 3 Minuten hätte es schon leicht 1:1 stehen können, zuerst scheiterte Patrick Winter mit einer Großchance und im Gegenzug gab es einen Elfmeter der nicht verwandelt wurde. Mit zunehmender Spieldauer kontrollierte der FVK dann immer besser das Spiel. Ballbesitz war bei den Temperaturen angesagt was Kindsbach auch sehr gut umsetzte. Folge dessen war der Gast auch Spielbestimmend und kam zu einigen Möglichkeiten. Die erste richtig gut hatte Dominik Weis doch sein Schuss schlug aufgrund des Platzes fehl. In der 35. Min spielte Daniel Schmitt mit einem sehenswerten Pass Andy Koch frei und dessen Querpass netzte Patrick Winter zum 1:0 ein. Nur 3 Minuten danach schaltete abermals Andy Koch mit einem Freistoß blitzschnell spielte Max Lill an, der vollendete mit einem Schuss ins lange Eck zur 2:0 Führung. Kindsbach hatte jetzt Lunte gerochen und setzte noch vor der Pause einen drauf. Benne Risches Pass in die Tiefe auf Patrick Winter legte der Jannik Scheller auf, dieser hämmerte ihn dann ins rechte obere Dreieck zur 3:0 Pausenführung. Kindsbach kam unachtsam aus der Pause und kassierte direkt in der 46. min den 3:1 Anschlusstreffer. Doch aus der Ruhe ließ man sich dadurch nicht bringen. In dieser Phase des Spiels zeigten insbesondere Patrick Frosch und Daniel Schmitt hohe Zweikampf und Kopfballpräsenz im defensiven Mittelfeld sodass die Enkenbacher immer wieder ausgebremst wurden. Durch das Drängen der Gastgeber ergaben sich natürlich Kontermöglichkeiten. Als Alex Walz bei einem dieser Konter im Strafraum nur durch ein Foul gebremst werden konnte versiebte der FVK jedoch leider auch den fälligen Strafstoß. Kay Kigembe machte es dagegen besser, nach einem 50m Pass von Jannik Scheller lief er allen davon und vollendet unhaltbar in der 85. min zum 4:1 Endstand.

 Alles in allem eine gute Leistung des gesamten Teams auf der man aufbauen kann, so das Resümee des Spielertrainer Andy Koch.

Mannschaftsaufstellung:

 Tor: Domink Laufer

 Abwehr: Jonas Stahl, Benne Rische, Jannik Scheller, Tim Laufer

 Mittelfeld: Max Lill, Daniel Schmitt, Patrick Frosch, Dominik Weis, Andy Koch

 Sturm: Patrick Winter

  Ergänzungsspieler. Alex Walz, Kay Kigembe