Willkommen auf der Seite unserer AH-Mannschaft 

       

 

v.R.v.L.  Andreas Hammer, Christian Wolf, Michael Thum, Gerhard Königstein, Gerhard Prottung, Dirk Brand
h.R.v.L. Jörg Begander, Tommy Steiner, Chris Wieg, Markus Politz, Sponsor Christian Becker, Frank Dengel, Sascha Schirra, Andreas Marx, Curtis Vahldiek, Matthias Koch.

Wir bedanken uns bei Christian Becker der uns einen neuen Trikotsatz gesponsert hat.

 

Spielberichte 

geschrieben von M. Koch

 

FV Queidersbach - FV Kindsbach 1:1(1:0)

2 unterschiedliche Halbzeiten

 Kindsbach kam schwer ins Spiel und fand auch nicht so richtig in die Ordnung. Folge dessen war Queidersbach die Spielbestimmende Mannschaft. Nachdem Torwart Koch den Ball von Unold noch parieren konnte war er doch beim Nachschuss seines Mannschaftkollegen machtlos. Immer noch in Unordnung hatte der FVK Glück das der Schiedrichter bei einem Foulspiel im 16m Raum gegen Dirk Unold nicht auf den Punkt zeigte. Kindsbach hingegen kam in Halbzeit eins nur durch den ein und anderen Konter mal gefährlich vors Tor so auch kurz vor der Pause als Dirk Brand allein im Sechszehner auftauchte aber am Keeper scheiterte. Nach dem Wechsel kam der FVK immer besser ins Spiel und konnte sich mehrere Chancen herausspielen die allesamt aber zuerst nicht ihr Ziel fanden. Erst 3 Minuten vor Schluss gelang Jörg Begander der verdiente Ausgleich. Alles in allem ein gerechtes Ergebnis, hatte Queidersbach noch in der ersten Hälfte die Karten auf seiner Seite so war es in Abschnitt 2 der FVK.

 Mannschaftsaufstellung:

Tor: Matthias Koch

Abwehr: Sascha Schirra, Gerhard Königstein, Tommy Steiner

Mittelfeld: Markus Politz, Christian Becker, Benny Paul, Andreas Marx, Tim Hesch,

Peter Henzmann

Sturm: Dirk Brand

 Ergänzungsspieler. Pedro Santos, Jörg Begander, Frank Dengel

 

TUS Hohenecken – FV Kindsbach 2:0(1:0)

Spiel der verpassten Chancen

Kindsbach ging in diesem Spiel Aufgrund der liegengelassenen Chancen am Schluss dann auch verdien als Verlierer Vom Platz. Das Spiel fing für die Gäste gut an mit hohem Ballbesitz für den FVK. Wohl im sicheren Glauben, das machen wir schon, schlich sich die ein und andere Leichtsinnigkeit ein welche die TUS Gnadenlos ausnutzte. Eine dieser Aktionen hatte dann auch die 1:0 Führung für den Gastgeber zur Folge. Clever gespielt, mit Auge abgeschlossen ohne jegliche Chance für Torwart Andre Trafnik viel dieses Tor. Kindsbach wirkte nicht geschockt sondern spielte munter weiter nach vorne und hatte z.B. durch Pedro dos Santos direkt im Anschluss des Treffers die riesen Chance auszugleichen. Einen langen Ball von Jörg Begander nahm dieser auf lief alleine auf den Torwart zu schob den Ball aber leider knapp am Tor vorbei. Mit dem 1:0 Rückstand für den FVK wurden die Seiten gewechselt. Die ersten 15 Minuten im zweiten Abschnitt bestimmte Kindsbach konnte aus seinen Möglichkeiten aber keinen Ertrag erzielen. Der TUS war da viel besser aufgestellt. Mit ihrem ersten Ausflug der 2. Halbzeit in den 16m Raum der Gäste erzielten sie direkt die 2:0 Führung. Danach kippte das Spiel. Nun doch angeschlagen lies der FVK immer mehr nach, die Hohenecker übernahmen das Geschehen und spielten es clever bis zum Schlusspfiff runter.

 Mannschaftsaufstellung:

Tor: Andre Trafnik

Abwehr: Sascha Schirra, Thorsten Arndt, Gerhard Prottung

Mittelfeld: Markus Politz, Christian Becker, Jörg Begander, Benny Paul, Tommy Steiner,

Pedro dos Santos

Sturm: Dirk Brand

Ergänzungsspieler: Curtis Vahldiek, Patrick Hauck

 

 FV Kindsbach – Steinwenden 0:4(0:1)

Ergebnis zu hoch ausgefallen

Steinwenden war an diesem Tag das absolut effektivere Team und siegte folge dessen auch verdient aber das Ergebnis viel etwa zu hoch aus. Von Beginn an übernahm der Gast das Spielgeschehen und konnte bereits nach 6 Min mit 1:0 in Führung gehen. Kindsbach wirkte trotzdem nicht geschockt hatte weniger Ballbesitz aber die besseren Möglichkeiten noch vor der Pause ohne jedoch Kapital daraus zu schlagen. Selbst ein grobes Foul im Strafraum wurde vom Unparteiischen leider übersehen. So wurde dann mit 0:1 die Seiten gewechselt. Nach der Pause war der Gast einfach lauffreudiger und erhöhte Zug um Zug das Ergebnis auf 4:0. Wäre Kindsbach etwas effektiver mit ihren Chancen umgegangen, wäre sicher ein knapperes Ergebnis möglich gewesen. Aber trotzdem bleibt es war ein gutes AH Spiel gegen einen angenehmen Gegner aus Steinwenden.

Mannschaftaufstellung:

Tor: Heiko Stahl

Abwehr: Sascha Schirra, Matthias Koch, Thorsten Arndt

Mittelfeld: Markus Politz, Patrick Hauck, Benny Paul, Tommy Steiner, Chris Wieg,

Andreas Marx

Sturm: Dirk Brand

Ergänzungsspieler: Curtis Vahldiek, Michael Thum, Andreas Hammer

 

AH FV Kindsbach – Linden/Schopp/Krickenbach 6:0(1:0)

Klarer Kerwesieg

 Kindsbach erzielte schnell durch Dirk Brand das 1:0. Danach kam jedoch Linden immer besser ins Spiel. Der Gastgeber dachte wohl zu früh das das Match schon gewonnen ist. Bis zur Pause waren die Gäste aus Linden dann das bessere Team und hätten den Ausgleich eigentlich verdient gehabt. Nach dem Wechsel dann zeigte der FVK doch sein gutes Kerwegesicht. Auf einmal war Tempo und Laufbereitschaft da. So vielen dann die Tore in regelmäßigen Abständen. Nach Pedros Pass war es Dirk Brand der den Torreigen mit dem 2:0 eröffnete. Das 3:0 markierte Jörg Begander nach feinem Zuspiel von Markus Politz. Beim 4.0 staubte Goalgetter Brand einen Lattenkracher von Pedro dos Santos ab und in den letzten 3 Minuten gab es gleich 2 Elfmeter. Den ersten verwandelte Christian Becker unhaltbar und den zweiten hämmerte „Boniek“ Henzmann unter die Latte zum 6:0 Endstand.

Mannschaftaufstellung:

Tor: Andre Trafnik

Abwehr: Sascha Schirra, Frank Dengel, Thorsten Arndt

Mittelfeld: Markus Politz, Peter Henzmann, Christian Becker, Michael Thum, Jörg Begander

Andreas Marx

Sturm: Dirk Brand

 Ergänzungsspieler: Benny Paul, Tommy Steiner, Pedro Dos Santos, Christian Wolf,Chris Wieg    

 

AH SG Landstuhl/Mittelbrunn – FV Kindsbach 3:2(1:0)

Schnelles hochklassiges AH Spiel

In einem sehr schnellen Temporeichen Spiel siegte Landstuhl nicht unverdient mit 3:2 gegen Kindsbach. Das jüngere Team des Gastgebers legte sofort los wie die Feuerwehr und presste ordentlich. Eigentlich im AH Bereich sehr unüblich aber daran merkte man das einige Akteure letztes Jahr noch Aktiv gespielt haben. Kindsbach wehrte sich taktisch geschickt so das es bis zur Pause nur bei einem sehr Abseitsverdächtigen 1:0 für die SG kam. Direkt nach dem Wechsel erhöhte der Gastgeber mit einem feinen Heber auf 2:0. Kindsbach das an diesem Tag als super Einheit bei der jeder für jeden kämpfte sich zeigte brachte dies nicht aus der Ruhe. Im Anschluss an einen Eckball köpfte Christian Becker zum 1:2 Anschlusstreffer ein. Danach war das Match plötzlich offen Kindsbach fing an aufs gegnerische Tor zu drängen. 3 Minuten vor Schluss konnte Landstuhl durch einen verwandelten Elfmeter auf 3:1 erhöhen, welche Dirk Brand postwendend mit dem 3:2 wieder verkürzte. Der FVK setzte in der Nachspielzeit dann alles auf eine Karte doch die Zeit lief ihnen weg so das es beim letztendlich verdienten Kerwesieg des Gastgebers blieb.

Mannschaftaufstellung:

Tor: Heiko Stahl

Abwehr: Sascha Schirra, Frank Dengel, Thorsten Arndt

Mittelfeld: Peter Henzmann, Christian Becker, Jörg Begander, Pedro Dos Santos, Benny Paul

Tommy Steiner

Sturm: Dirk Brand

 Ergänzungsspieler: Christian Wolf, Matthias Koch, Michael Thum

 

 

AH FV Kindsbach – FC Queidersbach 3:2(2:1)

Erdbeers“ Traumtor führt zum Sieg

In einem spannenden und guten AH Spiel hatten die Kindsbacher das glücklichere Ende für sich und gingen als Sieger gegen Queidersbach vom Platz. In den ersten 20 Minuten war es ein Match das sich vorwiegend im Mittelfeld abspielte mit ausgeglichenen Verhältnissen. Danach hatte Christian Becker einen Geistesblitz, er spielte gleich durch mehrere Gegner einen Sensationellen Ball auf den schon vorher von hinten gestarteten Andreas Marx der den Torwart ausspielte und zur 1:0 Führung einschoss. Nur kurz danach gelang den Gästen der nicht unverdiente Ausgleich. Wiederum nur kurze Zeit später setzte Pedro Dos Santos Goalgetter Dirk Brand gekonnt ein, dem die 2:1 Pausenführung gelang. Nach dem Wechsel weiterhin ausgeglichenes Spiel mit guten Kombinationen auf beiden Seiten. Eine Viertelstunde vor Schluss gelang den Gästen aus Queidersbach abermals der Ausgleich. Als alles schon dachte das wars , es bleibt beim Unentschieden, setzte Andreas „Erdbeer“ Hammer mit einem Ausrufezeichen einen hin. Im Anschluss an einen Eckball von ihm getreten kam der Ball vom kurzen Eck zurück und seine direkt Abnahme aus spitzem Winkel setzte er mit einem Bogen ins lange obere Tordreieck was gleichzeitig zum glücklichen aber nicht ganz unverdienten Sieg reichte.

 Mannschaftsaufstellung:

Tor: Heiko Stahl

Abwehr: Curtis Vahldiek, Frank Dengel, Michael Thum

Mittelfeld: Andreas Marx, Pedro Dos Santos, Patrick Hauck, Markus Politz,

Peter Henzmann, Christian Becker

Sturm: Dirk Brand

 Ergänzungsspieler: Christian Wolf, Andreas Hammer, Tommy Steiner, Thorsten Arndt

 

AH SG Linden/Schopp – FV Kindsbach 2:7 (1:2)

Schlecht rein gekommen stark aufgehört

 Kindsbach siegt Aufgrund einer starken 2. Halbzeit verdient in Schopp gegen die SG Linden/Schopp/Krickenbach mit 7:2. Der FVK kam recht schlecht und unkonzentriert in die Partie und kam dadurch recht früh in Rückstand. Nach Zuspiel von Andreas Thum gelang Christian Becker mit einem 20m Distanzschuss jedoch der Ausgleich. Noch vor der Pause konnte der FVK nach schöner Aktion von Andreas (Märxer) Marx mit 2:1 in Führung gehen. Direkt nach dem Wechsel hämmerte Michael Thum mit seinem ungeliebten linken Fuss den Ball aus spitzem Winkel ins obere Tordreieck und baute damit die Führung auf 3:1 aus. Einmal losgelegt ging das Tore schießen der Kindsbacher munter weiter. Nach einer Flanke, wie in früheren Zeiten, von Andreas Marx köpfte Christian Becker zum 4:1 ein. Eine der wenigen Offensivaktionen der Lindener in der 2. Halbzeit nutzten diese nochmal zum 2:4 Anschlusstreffer, aber nur 2 min danach stellte Matthias Koch im Anschluss an einen Eckball mit dem Kopf den alten Abstand wieder her. Das 6 und 7:2 war Goalgetter Dirk Brand vorbehalten der sich damit auch in die Torschützenliste eintragen konnte. Alles in allem ein gutes Spiel des FVK`s. Man merkt das die Harmonie der Truppe zur Zeit stimmt und damit der Spaß am Fußball gegeben ist.

Mannschaftsaufstellung:

Tor: Gerhard Königstein

Abwehr: Sascha Schirra, Jörg Begander, Frank Dengel

Mittelfeld: Andreas Marx, Michael Thum, Patrick Hauck, Markus Politz,

Andreas Thum, Christian Becker

Sturm: Dirk Brand

 Ergänzungsspieler: Christian Wolf, Matthias Koch

 

AH FV Kindsbach – TUS Hohenecken 3:3(1:2)

Mit Christian Wolf kam die Wende

Im ersten Spiel der Saison konnte sich der FV Kindsbach mit überraschend gutem Fußball trotz 1:3 Rückstand mit Moral ein nicht unverdientes Unentschieden ergattern. Kindsbach kam deutlich besser ins Spiel als der Gast und das obwohl Hohenecken bereits einige Partien in der Saison bestritten hatte. Christian Becker setzte bereits nach 10 min Dirk Brand in Szene der überlief Libero und Torwart und schob zum 1:0 ein. Nur 3 Minuten später hatte Christian Becker die große Chance zu erhöhen doch der Gästetorhüter reagierte stark. Langsam kam der Gast immer besser ins Spiel. Im Anschluss an eine Ecke gelang ihnen der Ausgleich. Kurz vor der Pause gleiche Szene, Eckball, Kopfball Tor für Hohenecken. Nach der Pause hatte der FVK direkt die Möglichkeit wieder auszugleichen versiebte allerdings. Hohenecken Seinerseits machte es deutlich besser und konnte in der 45. min nach einem gut geführten Konter auf 3:1 erhöhen. Mit der Einwechselung von Christian Wolf kam irgend wie ein Ruck ins Team auf einmal übernahm der FVK wieder das Spielgeschehen. Andreas Hammer schickte mit einem 40m Pass wiederum Dirk Brand der eiskalt auf 2:3 verkürzte. Nun wurde alles auf eine Karte gesetzt Gerhard Prottung löste den Libero auf und versuchte im Mittelfeld zusätzliche Akzente zu setzen Becks und Chris Wieg ihrerseits eben so. Drei Minuten vor Schluss zeigte der eingewechselte Jörg Begander das auch er besonderes zu leisten im Stande ist. Mit einer Körpertäuschung einem Übersteiger und einer Flanke mit seinem schwächeren linken Fuss zeigte er gleich einige Dinge in Folge die ihm sonst schwer fallen. Im mitgelaufenen Dirk Brand fand er den richtigen Abnehmer der mit seinem 3. Streich den Ausgleich markierte. Alles in allem ein gutes Spiel des FVK`s mit einem nicht unverdienten Unentschieden aufgrund der guten Moral einem Eiskalten Goalgetter Brand und Gästen die es verpassten mehr Wert auf die Defensive in der letzten 10min zu legen.

Mannschaftsaufstellung:

Tor: Gerhard Königstein

Abwehr. Sascha Schirra, Gerhard Prottung, Curtis Vahldiek

Mittelfeld: Markus Politz, Frank Dengel, Michael Thum, Andreas Marx, Christian Wieg,

Christian Becker

Sturm: Dirk Brand

 Ergänzungsspieler: Jörg Begander, Andreas Hammer, Christian Wolf

 

Olympia Ramstein – FV Kindsbach 4:5(3:3)

Torfestival zum Saisonausklang

 Seit Jahren kam es mal wieder zum Klassiger zwischen Ramstein und Kindsbach in dem die Gäste als glückliche Sieger in einem torreichen, ausgeglichenen Spiel waren. Nach 6 min klingelte es das erste mal im Tor von Michael Gossow, einen Zuckerpass von Mehmet Malak in die Tiefe konnte Goalgetter Dirk Brand zum 1:0 nutzen. Ramstein gelang allerdings postwendend der Ausgleich. Dirk Brand wiederum brachte mit einem sehenswerten Schuss den FVK in Front. Auch diese Führung hatte nicht lang Bestand, Ramstein konnte nach einem abgefälschten Schuss das Ergebnis wieder egalisieren. 8 Minuten vor der Pause wurde Mehmet Malak auf am Flügel angespielt, seine Flanke köpfte Christian Becker zur erneuten Führung. Aber auch diesmal konnten die Gastgeber noch vor der Pause zum 3:3 ausgleichen. Nach dem Wechsel ging dann das muntere Tore schießen weiter. Im Anschluss an eine Ecke gelang Benny Paul mit einer Direktabnahme nach der Abwehr des Gastgebers das 4:3 aus 18m. Auch diesmal hatte Ramstein eine Antwort darauf und glich 5 Minuten danach zum 4:4 aus. In der Schlussphase brachte Christian Becker nach Querpass von Kapitain und 40 Jahre Neuling Dirk Brand mit 5:4 in Front. Danach hatte Kindsbach mehrmals die Gelegenheit die Führung auszubauen man war aber im Abschluss zu unkonzentriert. So hatte auch Torwart Matthias Koch 3 Minuten vor Schluss seinen Auftritt als er in einer 1 zu 1 Situation mit seiner einzigen Parade den Ball von Gegners Fuß holte und somit den 5:4 Sieg festhielt.

Mannschaftsaustellung:

Tor: Matthias Koch

Abwehr: Tommy Steiner, Markus Lang, Jörg Begander

Mittelfeld: Markus Politz, Benny Paul, Frank Dengel, Andreas Marx, Mehmet Malak,

Christian Becker

Sturm: Dirk Brand

 Ergänzungsspieler: Gerhard Königstein, Andreas Hammer, Martin Dengel 

 

AH SG Bann/Oberarnbach – FV Kindsbach 4:2 (3:1)

Verdienter Kerwesieg

Bann hat sein Kerwespiel gegen Kindsbach verdient für sich entscheiden können.Zu Anfang war abtasten angesagt so das sich das Geschehen zum Großteil im Mittelfeld abspielte. Danach wurde der Gastgeber stärker und konnte binnen 5 Minuten durch Ralf Spielberger und Heiko Becker auf 2.0 davon ziehen. Kindsbach das an diesem Abend ein gutes Match ablieferte verkürzte nur kurz darauf auf 2:1. Eine scharf geschlagene Flanke von Markus Politz köpfte Christian Becker unhaltbar für Achim German unter die Latte ein. Noch vor der Pause stellte Bann jedoch durch einen direkt verwandelten Freistoß von Bosle den alten Abstand wieder her. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in diese. Nach dem Wechsel konnte der FVK das Spiel wesentlich ausgeglichener gestalten was auch die Punkteteilung in Abschnitt 2 zeigte. Zuerst war es Bann die durch Bauer erhöhen konnten, ehe Kindsbach mit einem sehenswerten Heber von Andreas Hammer das 4:2 gelang was dann auch gleichzeitig das Endergebnis in einem fairen Match war.

Mannschaftsaufstellung:

Tor: Torsten Becker

Abwehr: Michael Thum, Jörg Begander, Gerhard Königstein

Mittelfeld: Markus Politz, Sascha Schirra, Paul Benny, Andreas Marx,

Gerhard Prottung, Christian Becker

Sturm: Dirk Brand

 Ergänzungsspieler: Andreas Hammer, Frank Dengel       

 

AH FV Kindsbach – FC Queidersbach

Gerechtes Unentschieden

  Im Gegensatz zur Vorwoche begegneten sich an diesem Spieltag zwei Mannschaften auf Augenhöhe was letztendlich zu einer gerechten Punkteteilung führte. Zu Beginn waren die Kindsbacher das wachere und auch bessere Team. Nach einem feinen Pass von Mehmet Malak in den Lauf des davoneilenden Dirk Brand vollendete dieser zur 1:0 Führung für den FVK. Noch vor dem Wechsel musste Kindsbach eine sehr brenzlige Situation überstehen, die aber Torwart Torsten Becker mit einer Glanztat zu Nichte machte. Zehn Minuten nach der Pause war es Michael Thum dem aus dem Gewühl im Fünfmeterraum heraus, im Anschluss an eine Ecke, das 2:0 gelang. Danach kam der Gast aus Queidersbach jedoch immer besser ins Spiel. Sie riskierten mehr und hatten auch Erfolg damit. Dirk Unold konnte nach Zuspiel von Didi Leis den Anschlusstreffer erzielen, wobei dieser Treffer doch sehr nach Abseits roch und 3 Minuten vor Schluss gelang den Gästen durch einen von Michael Mock verwandelten Elfmeter dann auch noch der alles in allem verdiente Ausgleich. Kindsbach agierte in der letzten Viertelstunde etwas zu fahrlässig. Man lies dem Gegner nach der 2:0 Führung zu viel Platz was dieser auch clever ausnutzte. Aus neutraler Sicht allerdings muss man sagen geht das Unentschieden jedoch völlig in Ordnung.

 Mannschaftsaufstellung:

Tor: Torsten Becker

Abwehr: Curtis Vahldiek, Sascha Schirra, Markus Lang

Mittelfeld: Gerhard Königstein, Frank Dengel, Ralf Hoßfeld, Michael Thum,

Markus Politz

Sturm: Dirk Brand, Mehmet Malak

Ergänzungsspieler: Martin Dengel, Christian Becker, Christian Wolf

 

AH FV Kindsbach – SC Weselberg 5:0(3:0)

Übermächtiger Gegner

Im ersten Spiel nach der Sommerpause bekam es der FVK mit einem übermächtigen Gegner aus Weselberg zu tun und verlor auch in dieser Höhe verdient mit 5:0. In der ersten Viertelstunde stellte der Gast mit 3 Treffern die Weichen schnell auf Sieg um. Kindsbach tat sich schwer, war nicht eng genug bei den Gegnern sodas die spielerisch und läuferische Klasse der Weselberger noch mehr zu Tage kam. Nach dem Wechsel stand Kindsbach deutlich besser. Die Räume wurden eng gemacht. So dauerte es bis 10min vor Ende der Partie ehe der Gast sich einmal durchsetzten konnte und dann auch noch das Glück des Tüchtigen hatte als ein verunglückter Ball von der Schulter zum 4:0 im Tor landete. Kindsbach hingegen hatte bei einem seiner wenigen Konter mit einem Innenpfostenschuss Pech. Selbst der Ehrentreffer war den Gastgebern an diesem Tag vergönnt. Mit dem Schlusspfiff gelang den Gästen dann auch noch durch einen schönen Spielzug der 5:0 Endstand.

Fazit: Weselberg ist zur Zeit nicht die Liga des FVK zumal dort auch noch 30 jährige ehemalige Regionalliga Spieler mit Sondergenehmigung spielen dürfen und alles in Grund und Boden laufen. Hätten die beiden Haudegen Frank Dengel und Gerhard Königstein sowie der Jungspund Jörg Begander nicht einen solchen Sahnetag so wäre das Ergebnis wohl noch um einiges höher ausgefallen.

Mannschaftsaufstellung :

Tor: Torsten Becker

Abwehr: Jörg Begander, Sascha Schirra, Markus Lang

Mittelfeld: Gerhard Königstein, Markus Politz, Tommy Steiner, Michael Thum, Andreas Marx

Sturm: Dirk Brand, Andreas Hammer

 Ergänzungsspieler: Christian Wolf, Frank Dengel, Curtis Vahldiek, Matthias Koch   

 

AH FV Kindsbach – SG Linden/Schopp 2:2(1:0)

 Markus Politz mit Traumaktion

In einem ausgeglichenen Spiel trennte sich Kindsbach und Linden Leistungsgerecht 2:2.

Nach 3 Minuten ging der FVK bereits in Führung. Markus Politz setzte mit einem feinen Hackentrick, alla Messi, seinen Gegner Schachmatt und spielte dazu noch einen Traumpass mit dem Außenrist in den Lauf von Dirk Brand der zum 1:0 vollendete. In der 12. Min hatte der Gast seine größte Möglichkeit im ersten Abschnitt auszugleichen aber Torwart Torsten Becker lies sich gegen 2 Mann nicht überwinden. Mit diesem Spielstand wurden dann die Seiten gewechselt. In der 50. Min war es dann doch soweit, nach einer Flanke von rechts köpften die Gäste das 1:1. Kindsbach legte nun nochmal zu, konnte dann durch eine feine Einzelaktion von Dirk Brand auch wieder in Führung gehen welche die Gäste aber im direkten Gegenzug auch wieder egalisierten. Danach merkte man das beiden Mannschaften der hohen Temperatur Tribut zollten, es fand in den letzten 10 min nur noch Mittelfeld Geschiebe statt. Gastgeber und Gast waren mit dem 2:2 zufrieden was dann auch Bestand hatte.

 Mannschaftsaufstellung:

Tor: Torsten Becker

Abwehr: Jörg Begander, Gerhard Königstein, Thorsten Arndt

Mittelfeld: Markus Politz, Tommy Steiner, Sascha Schirra, Andreas Marx, Frank Dengel,

Andreas Hammer

Sturm: Dirk Brand

Ergänzungsspieler: Christopher Westrich, Michael Stewart       

 

AH FV Kindsbach – SG Bann/Oberarnbach 4:1(0:1)

Sieg eingewechselt

In der ersten Hälfte sah der Zuschauer ein eher Unterdurchschnittliches Spiel. Kindsbach fing gut an aber nach gefühlten 5 Minuten verblaste bereits alles, die Gäste dagegen bekamen immer mehr Oberwasser, hatten das Spiel nun im Griff ohne jedoch sich nennenswert gefährlich vor dem Tor zu zeigen. In der 29. min war es dann doch soweit. Einen Pass durch die Schnittstelle konnte der schnelle Gästestürmer zur 1:0 Führung vollenden.Zur Pause wechselte der FVK mit Borst, Cartarius und Thum den Sieg ein.Nach nur 3 gespielten Minuten war es Andreas Thum der nach einer Flanke von Andreas Marx den Ball volley nahm und den Ausgleich erzielte. Getragen davon wurden die Kindsbacher immer stärker. In der 45. min spielte Andreas Marx, Ingo Cartarius an der auf engstem Raum den Freistehenden Dirk Brand frei spielte und dessen Schuss schlug unhaltbar für den guten Schlussmann Achim German zur 2:1 Führung ein. Danach hatten die Gastgeber endgültig alles im Griff. Mit einer schönen Einzelaktion konnte Wiederum Dirk Brand nur 4 Min nach der Führung das 3:1 erzielen. Oliver Borst blieb es vorbehalten das schönste Tor des Tages zu erzielen. 10 min vor Schluss köpfte er per Flugkopfball eine Flanke von Dirk Brand zum 4:1 Endstand ein.

Mannschaftsaufstellung:

Tor: Torsten Becker

Abwehr: Curtis Vahldiek, Gerhard Königstein, Thorsten Arndt

Mittelfeld: Markus Politz, Frank Dengel, Tommy Steiner, Benny Paul, Jörg Begander,

Andreas Marx

Sturm: Dirk Brand

 Ergänzungsspieler: Christian Wolf, Andreas Thum, Ingo Cartarius, Oliver Borst     

 

AH FC Queidersbach – FV Kindsbach 2:1(1:0)

 Niveauloses Spiel

 In einem von beiden Seiten recht schwachen Spiel besiegte Queidersbach die Kindsbacher Aufgrund dessen, das das Glück etwas mehr auf ihre Seite ausschlug. Bereits nach 4 min. konnte der Gastgeber eine Unachtsamkeit ausnutzen und ging mit 1:0 in Führung. Nur 3 Minuten danach hatte Jörg Begander die große Möglichkeit als er alleine auf den Torwart zulief auszugleichen. Jedoch der Queidersbacher Keeper reagierte bravourös. Im ersten Abschnitt war es das auch. Wer dachte in der zweiten Hälfte würde es spannender werden wurde enttäuscht. Auf beiden Seiten lies die Passgenauigkeit zu wünschen übrig so das ein Fehlpass dem anderen folgte. 4 Minuten vor Schluss ging der Gastgeber dann doch noch durch ein Eigentor mit 2:0 in Führung. Eine scharf geschlagene Hereingabe fand in einem Kindsbacher der Chancenlos war seinen Abnehmer. Kindsbach reagierte darauf und verkürzte nur eine Minute später auf 2:1. Eine Flanke von Jürgen Schulz setzte Sascha Schirra ins Netz. Danach warf der FVK nochmal alles nach vorne, hatte auch im Ansatz noch 2 Möglichkeiten, es blieb aber beim nicht unverdienten 2:1 Sieg der Queidersbacher.

Mannschaftaufstellung:

Tor: Torsten Becker

Abwehr: Curtis Vahldiek, Thorsten Arndt, Markus Lang

Mittelfeld: Markus Politz, Frank Dengel, Sascha Schirra, Jürgen Schulz, Tommy Steiner,

Andreas Marx.

Sturm: Jörg Begander

Ergänzungsspieler: Christian Wolf

 

AH SC Weselberg – FV Kindsbach 4:0(2:0)

Ergebnis 2 Tore zu Hoch

Wenn man zu Grunde legt das dies das erste Spiel nach 5 Monaten Pause war hat sich der FV Kindsbach recht gut geschlagen, zumindest was den Spielverlauf betrifft. Einzig das Ergebnis war um 2-3 Tore zu hoch ausgefallen. Kindsbach legte recht gut los und hatte die ersten beiden Chancen auf seiner Seite. Zum einen Dirk Brand und zum anderen Michael Thum brachte die Kugel jedoch freistehend vorm Torhüter der Weselberger nicht im Netz unter. Mit zunehmender Zeit egalisierten sich beide Teams und das Spiel fand zum Großteil im Mittelfeld statt. Dort agierte der FVK recht zweikampfstark, der SC setzte eher auf die spielerische Lösung. Ein Standard und ein sehenswerter Weitschuss sorgten für den 2:0 Pausenstand der Gastgeber. Kurz nach dem Wechsel erhöhte Weselberg auf 3:0. Kindsbach steckte aber nicht auf und konnte das Spiel dann auch langsam wieder offener gestallten. Sascha Schirra und wiederum Dirk Brand hatten sogar die Möglichkeiten in sehr aussichtreicher Position das Ergebnis zu verkürzen. Mit dem Schlusspfiff gelang den Gastgebern der 4:0 Endstand. Zum erstaunen des Gästetrainers spielte der für seinen doch eher robusten Fußballstil bekannte Steffen Linsmayer einen Traumpass über die Abwehr den sein Mitspieler nur noch in die Maschen schiessen musste. Trotz des hohen Ergebnisses war man auf Kindsbacher Seite nicht unzufrieden einzig die Effektivität entschied das Spiel und Weselberg ist als starke Mannschaft die sie auch sind bekannt.

 Mannschaftsaufstellung:

Tor: Torsten Becker

Abwehr: Thorsten Arndt, Tommy Steiner, Gerhard Königstein

Mittelfeld: Andreas Marx, Sascha Schirra, Frank Dengel, Markus Politz, Benny Paul,

Michael Thum

Sturm: Dirk Brand

Ergänzungsspieler: Martin Dengel, Stephan Schulz.             

 

 

AH SG Linden/Schopp – FV Kindsbach  0:3(0:1)

Starke Vorstellung

Kindsbach begann mit 9 Mann da aus beruflichen Gründen der zehnte und elfte Spieler erst nach einer Viertelstunde die Mannschaft komplettierte. Allerdings brachte es der FV Linden nicht fertig in dieser Phase genügend Druck auszuüben um einen Treffer zu erzielen. Ganz im Gegenteil selbst mit 9 Mann konnte der FV Kindsbach sich den Ball im Mittelfeld ungehindert zuspielen und das Spiel kontrollieren. In der 20. Minute schickte Andreas Hammer, Michael Stewart steil und dieser schoss zur 1:0 Führung ein, was bis zur Pause Bestand hatte. Nach dem Wechsel gleiches Spiel Kindsbach kontrollierte das Geschehen und setzte immer wieder den einen und anderen Nadelstich. So war es der unermüdlich rackernde Dirk Brand dem nach schönem Doppelpass mit Andreas Marx in der 45. min das 2:0 gelang. Nur 6 Minuten später wäre Andreas Hammer fast das Tor des Tages gelungen, er setzte aus 45m den Ball an die Unterlatte, nutzte dabei einen Stellungsfehler des Torwarts fast aus. 4 min vor Schluss machte der FVK den Sack dann endgültig zu Dirk Brand bediente Michael Stewart und der erzielte den 3:0 Endstand. Kindsbach zeigte in allen Mannschaftsteilen an diesem Abend eine Top Leistung was sich diesmal auch im Ergebnis wiederspiegelte. 

Mannschaftsaufstellung:

Tor: Matthias Koch

Abwehr: Jürgen Schulz, Martin Dengel, Gerhard Königstein

Mittelfeld: Andreas Marx, Patrick Hauck, Michael Stewart, Sven Kessler, Andreas Hammer,

                   Markus Politz

Sturm: Dirk Brand

Ergänzungsspieler: Fehlanzeige  

 

 

AH SG Bann/Oberarnbach – FV Kindsbach  3:1(2:1)

Schnellstes AH Tor aller Zeiten durch Dirk Brand

Der FVK reiste arg gebeutelt mit 10 Mann zum Kerwespiel auf der Neumühle an, schlug sich aber Aufgrund einer super Einstellung und taktischen Meisterleistung sehr gut. Direkt vom Anstoss weg schickte Tommy Steiner Mittelstürmer Dirk Brand dem nach 7 sec der 1:0 Führungstreffer für Kindsbach gelang. Dieser hatte auch bis zur 30 min Bestand. Bann/Oberarnbach gelang nach schöner Kombination durch Uwe Reis der Ausgleich. Mit dem Pausenpfiff gelang den Gastgeber durch einen verwandelten Strafstoss das 2:1. Nach dem Wechsel rannte Bann stetig das Tor der Gäste an ohne jedoch Schlussmann Matthias Koch groß in Gefahr zu bringen. Kindsbach blieb stehts durch Konter immer gefährlich.Als dann 15min vor Schluss Curtis Vahldiek nach einem Foul verletzt das Feld verlassen musste wurde der Druck gegen nun 9 Kindsbacher immer größer welche aber bis zur Schlussminute in der das 3:1 fiel wacker verteidigten. Mit der Einstellung und 11 Mann wäre sicher ein Sieg möglich gewesen so die dennoch sehr zufriedenen Leiter Andreas Marx und Matthias Koch.

 Mannschaftsaufstellung:

Tor: Matthias Koch

Abwehr: Gerhard Königstein, Curtis Vahldiek, Michael Thum

Mittelfeld: Christian Wolf, Andreas Marx, Tommy Steiner, Frank Dengel, Markus Politz

Sturm: Dirk Brand      

 

AH FV Kindsbach – SG Jettenbach/Roths.  1:2(0:1)

4. Niederlage in Folge

Auch im 4. Spiel in Folge sprang für den FVK kein Sieg heraus. Der Anfang verlief recht vielversprechend man kontrollierte gut den Ball und Gegner und hatte gute Ansätze die jedoch nicht zielstrebig zu Ende gebracht wurden. Jettenbach machte das besser und kam noch vor der Pause durch einen unhaltbaren Schuss ins lange Eck zur 1:0 Führung. Im zweiten Abschnitt hatte so jeder seine Möglichkeit wobei die der Gäste hochkarätiger waren. 8 Min vor Schluss erzielte völlig Überraschend, nach Flanke von Mehmet Malak, Tommy Steiner per Kopf den Ausgleich. Kindsbach schaffte es leider dennoch nicht den Teilerfolg über die Zeit zu bringen. Nach einem schönen Solo von Michael Höh und dessen Querpass auf seinen Mannschaftskameraden der dann zur 2:1 Führung vollendete besiegelte die Gäste die Niederlage der Hausherren.   

Mannschaftsaufstellung:

Tor: Torsten Becker

Abwehr: Tommy Steiner, Michael Thum, Markus Lang

Mittelfeld: Andreas Marx, Matthias Koch, Christoph Westrich, Andreas Thum,

                   Gerhard Königstein, Mehmet Malak

Sturm: Dirk Brand

Ergänzungsspieler: Curtis Vahldiek, Frank Dengel

   

 

AH FV Kindsbach – SC Weselberg 2:5(0:3)

Rumpf Elf schlägt sich wacker

 Kindsbach musste Aufgrund Urlaub und Verletztenliste mit dem letzten zur Verfügung stehenden Aufgebot gegen einen starken Gegner Weselberg ins Spiel gehen.

Die ersten 10 Minuten musste man sogar mit 10 Mann bestreiten. Folge dessen hatte Weselberg es recht leicht schnell mit 2:0 in Führung zu gehen. Als der FVK dann vollzählig war, war mehr Ordnung im Spiel der Gastgeber. Räume wurden besser zugelaufen so das der Gast es schwerer hatte sich Möglichkeiten heraus zu spielen. Einmal konnten sie sich dann doch durchsetzen und erzielten das 3:0 was gleichzeitig der Pausenstand war. Nach dem Wechsel kam Kindsbach besser ins Spiel, auch deshalb weil die Gäste nachließen. Zuerst zog Weselberg auf 5:0 davon ehe Kindsbach 2 mal zuschlug. Sowohl das 5:1 als auch das 5:2 bereitete Andreas Hammer in 10er Manier vor, zum einen Dirk Brand zum anderen Stephan Schulz vollendeten zum 5:2 Endstand. Aufgrund des großen Personalmangels waren die Einheimischen jedoch nicht unzufrieden da der Gegner stark aufgestellt war. 

Mannschaftsaufstellung:

Tor: Torsten Becker

Abwehr: Curtis Vahldiek, Matthias Koch, Markus Lang

Mittelfeld: Andreas Marx, Tommy Steiner, Christoph Westrich, Gerhard Königstein

                   Stephan Schulz, Andreas Hammer

Sturm: Dirk Brand

 Ergänzungsspieler: Fehlanzeige       

  

AH SG Jettenbach – FV Kindsbach  3:1(3:0)

Chancen liegen gelassen

Wäre Kindsbach nicht so fahrlässig mit seinen vielen Chancen umgegangen wäre ein Sieg gegen die SG Jettenbach leicht möglich gewesen. Effizienz pur legte der Gastgeber ans Tageslicht, 4 mal vorm Tor des Gegners in Hälfte 1 nutzten sie zu einem 3:0 Pausenvorsprung. Nach dem Wechsel fast gleiches Spiel, der FVK lief an spielte sich Möglichkeiten heraus erzielte dabei auch den 3:1 Anschlusstreffer . Gerhard Prottung setzte Dirk Brand in Szene und dieser vollendete. Trotz weiterer Gelegenheiten blieb es dann aber beim Glücklichen aber eigentlich auch verdienten 3:1 Sieg für Jettenbach.

 Mannschaftsaufstellung:

Tor: Andreas Hammer

Abwehr: Jürgen Schulz, Gerhard Königstein, Curtis Vahldiek

Mittelfeld: Stephan Schulz, Benny Paul, Gerhard Prottung, Andreas Marx, Thomas Reiland

Sturm: Michael Stewart, Dirk Brand

 Ergänzungsspieler: Markus Politz, Matthias Koch

 

  

 

AH FV Kindsbach – TUS Hohenecken 0:2(0:2)

Hohenecken treffsicherer

Kindsbach konnte trotz starker 2. Halbzeit keinen Erfolg mehr gegen die etwas treffsicheren Hohenecker einfahren. Was der FVK in der ersten Hälfte bot hatte mit Fußball wenig zu tun. Laufbereitschaft und Kampfeswille vermisste man deutlich und das, obwohl überwiegend defensiv Spieler auf dem Platz standen. Kindsbach machte es dem TUS nicht schwer Tore zu schießen. Durch zwei grobe Fehler konnten die Gäste mit einer 2:0 Führung in die Pause gehen. Nach dem Wechsel war der FVK wie ausgewechselt. Auf einmal agierte man aggressiv und Laufbereitschaft war da. Im kompletten zweiten Durchgang kamen die Hohenecker nur ganz selten aus ihrer Hälfte. Kindsbach hatte einige gute Chancen ohne jedoch ein Tor zu erzielen. Das Glück blieb den Gästen bis zum Schluss treu. Wäre der FVK nur annähernd so Willenstark im ersten Abschnitt gewesen wie in Halbzeit 2, hätte man sicher nicht als Verlierer da gestanden.

Positiv lässt sich jedoch auf die 2. Halbzeit aufbauen, so das Fazit der Verantwortlichen.

Mannschaftsaufstellung:

Tor: Torsten Becker

Abwehr: Curtis Vahldiek, Markus Lang, Jürgen Schulz

Mittelfeld: Gerhard Königstein, Tommy Steiner, Patrick Hauck, Frank Dengel, Markus Politz.

Sturm: Matthias Koch, Dirk Brand

Ergänzungsspieler: Thorsten Arndt, Michael Thum, Andreas Marx

 


 

AH FV Kindsbach – SG Linden/Schopp 2:1(1:1)

Meintke mit Doppelpack

Kindsbach dominierte das Spiel lies aber zu viele Chancen liegen so das  am Schluss nur ein  knapper aber hochverdienten 2:1 Sieg gegen SG Linden/Schopp heraus kam. Nach 8 Minuten bereits überlief Martin Dengel die linke Abwehrseite der Gäste und seine Hereingabe fand in Christian Meintke einen Abnehmer der zur 1:0 Führung vollendete.  Auf FVK Seite ordnete Mehmet Malak recht clever das Geschehen, allein die Torausbeute lies beim Gastgeber zu wünschen übrig. Prompt wurde man dann auch mit dem Halbzeitpfiff durch das 1:1 von Linden bestraft. Kindsbach war jedoch nicht beeindruckt und kam selbstbewusst aus der Pause. Mit einem richtigen Kracher Tor ging der  FVK dann wieder in Führung. Diesmal war es Andreas Marx der über den linken Flügel sich durchsetzte. Seine Maßflanke  nahm Christian Meintke volley aus der Luft die unhaltbar einschlug. Danach gleiches Spiel wie in Halbzeit 1, viele Gelegenheiten alles klar zu machen aber zu verspielt war Kindsbach was Linden jedoch diesmal nicht bestrafte so blieb es beim hochverdienten 2.1 Sieg Heimsieg.    

Mannschaftsaufstellung:

Tor: Andreas Hammer

Abwehr: Sascha Schirra, Markus Lang, Curtis Vahldiek

Mittelfeld: Martin Dengel, Tommy Steiner, Patrick Hauck, Andreas Marx,

                   Christian Meintke, Mehmet Malak

Sturm: Dirk Brand

 Ergänzungsspieler: Michael Thum, Matthias Koch      

 

 

AH FV Kindsbach – SG Bann/Oberarnbach 4:2(2:2)

Torsten Becker der Garant für den Sieg

Kindsbach fing stark an. Nach einem perfekten Zuspiel von Christian Meintke auf Dirk Brand wurde dieser Elfmeterreif gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Sascha Flickinger in der 10. Minute sicher zur 1:0 Führung. Nur kurz danach spielte Sascha Schirra mit einem genialen Pass wiederum Dirk Brand frei und dieser vollendete zum 2:0. Nach dem der sichere Libero Michael Lüer Verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste war Kindsbach 10 Minuten lang durch mehrere Umstellungen etwas durcheinander was prompt die SG Bann durch Ralf Spielberger und Jürgen Schirra zum 2:2 nutzten. Mit diesem Spielstand wurden auch die Seiten gewechselt. Der FVK kam wacher aus der Pause, eine Unaufmerksamkeit in der Bännjer Abwehr nutzte der clevere Sascha Flickinger zur 3:2 Führung, danach spielte aber 20 Minuten lang nur der Gast . Kindsbach konnte sich bei Torhüter Torsten Becker bedanken der in dieser Drangperiode mit mehreren Glanztaten die Führung fest hielt. 3 Minuten vor Schluss sicherte dann Spielführer Tommy Steiner mit dem 4:2 nach Eckball Andreas Hammers den nicht ganz unverdienten Sieg.  

Mannschaftsaufstellung:

Tor: Torsten Becker

Abwehr: Curtis Vahldiek, Michael Lüer, Sascha Schirra

Mittelfeld: Andreas Marx, Tommy Steiner, Oliver Borst, Martin Dengel, Sascha Flickinger , Christian Meintke

Sturm: Dirk Brand

Ergänzungsspieler: Jürgen Schulz, Andreas Hammer  

 

AH FV Kindsbach – FC Queidersbach  4:1(2:0)

Verdienter Sieg

Kindsbach gelang der erste Sieg im Dritten Spiel der völlig verdient war. Von Beginn an nahm der FVK das Heft in die Hand. Queidersbach suchte seine Chance im Konterspiel. Nach einem katastrophalen Fehlpass in der Gästeabwehr nutzte Dirk Brand nach 10 Minuten die Gelegenheit und brachte seine Farben mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit lies Kindsbach die Zügel etwas locker und hatte gleich zweimal Glück das es bei der zu diesem Zeitpunkt knappen Führung blieb. Zum einen verzog Routinier Dirk Unold nur knapp ganz freistehend und zum anderen wurde der gleiche Spieler nur kurz danach Elfmeterreich gefoult doch der Pfiff blieb glücklicherweise aus. Kurz vor der Pause schlugen die Gastgeber zum zweiten Mal zu. Frank Dengel schickte mit einem Traumpass Dirk Brand Richtung Tor, dieser spielte quer auf den mitlaufenden Christian Meintke der nur noch zum 2:0 Halbzeitstand einschieben musste. Kindsbach kam hochmotiviert aus der Pause und stellte binnen 10 Minuten klar wer als Sieger heute vom Platz geht. Andreas Hammer bediente mit einem perfekten Pass in die Tiefe Christian Meintke der zum 3:0 einschoss und 2 Minuten danach legte Oliver Borst ein Solo über 30m hin mit Abschluss zum 4:0 ins lange Eck aus 16m. Queidersbach kam 8 min vor Schluss noch durch einen von Didi Leis verwandelten Elfmeter zum 4:1 was Gleichzeitig auch der Endstand war. 

Mannschaftsaufstellung:

Tor: Wolfgang Hess

Abwehr: Tommy Steiner, Markus Lang, Curtis Vahldiek

Mittelfeld: Frank Dengel, Christian Meintke, Patrick Hauck, Gerhard Königstein,

                   Martin Dengel, Andreas Marx

Sturm: Dirk Brand

Ergänzungsspieler: Andreas Hammer, Oliver Borst, Matthias Koch     

 

 

AH FV Weilerbach – FV Kindsbach  3:3(1:1)

Sack nicht zugemacht

Kindsbach zeigte gutes Kombinationsspiel ging jedoch nicht als Sieger vom Platz weil man versäumte rechtzeitig den Sack zu zu machen. In der 12. Minute erzielte Sascha Flickinger nach schönem Solo über 50m das 1:0 für den FVK. Danach hatte Weilerbach Glück das bei einem 25m Schuss von Christian Meintke das Aluminium rettete. Nur kurz danach spielte der an diesem Tag beste FVK Akteur Gerhard Prottung einen Pass präzise in den Lauf von Meintke so das dieser alleine auf den Torwart zulaufen konnte aber am holprigen Platz scheiterte, wieder hatte der Gastgeber Glück. Mit dem Halbzeitpfiff dann konnte Weilerbach zum zu diesem Zeitpunkt sehr glücklichen 1:1 ausgleichen. Direkt nach dem Wechsel war es  Christian Becker der nach Zuspiel Prottungs den FVK mit 2:1 wieder in Front brachte, welche Weilerbach aber postwendend Ausglich. Danach dominierte Kindsbach mit kontrolliertem Passspiel das Geschehen. In dieser Phase gelang den Gästen abermals der 3:2 Führungstreffer. Sascha Flickinger spielte den anbietenden Christian Meintke kurz an der leitete den Ball mit der Hacke direkt weiter auf Andreas Hammer und dessen Direktabhnahme landete im Tor. In den letzten 8 Minuten setzten die Gastgeber alles auf eine Karte und konnten tatsächlich 2 Minuten vor Schluss doch noch den etwas schmeichelhaften 3:3 Ausgleich erzielen.

Mannschaftsaufstellung:

Tor: Torsten Becker

Abwehr: Gerhard Königstein, Markus Lang, Curtis Vahldiek

Mittelfeld: Frank Dengel, Christian Becker, Tommy Steiner, Gerhard Prottung,Sascha Flickinger, Andreas Marx

Sturm: Christian Meintke

Ergänzungsspieler: Andreas Hammer, Patrick Hauck, Matthias Koch      

  

AH SC Weselberg – FV Kindsbach 2:1(1:1)

Tor des Monats durch Christian Becker

Im Gegensatz zum Gastgeber hatte der FV Kindsbach in Weselberg sein erstes Spiel nach der Winterpause, präsentierte sich dafür erstaunlich gut gegen einen starken Gegner. Die ersten 10 - 15 Minuten gehörten den Einheimischen die nach einem Eckball in der 14. Minute durch einen Kopfball auch zu diesem Zeitpunkt verdient in Führung gingen. Danach kam der FVK immer besser ins Spiel insbesondere die Offensivachse Reiland, Borst und Becker sowie der unermüdlich rackernde Tommy Steiner versuchten das Spiel in Griff zu bekommen. Nach einem misslungenen Befreiungsschlag erzielte folge dessen  auch Christian Becker  mit einem Tor der Marke „Tor des Monats“ den 1:1 Ausgleich. Seine Direktabnahme aus 28m schlug unhaltbar für den Torwart im rechten Eck ein. Mit diesem Spielstand wurden die Seiten gewechselt. In Hälfte 2 war das Spiel recht ausgeglichen es gab Chancen hüben wie drüben mit dem besseren Ende für Weselberg, denen durch den cleveren Wilhelm der 2:1 Siegtreffer gelang. Fazit: Trotz Niederlage ist Kindsbach gut aus der Winterpause gekommen. Auf diese Leistung lässt es sich sehr gut aufbauen.

Mannschaftsaufstellung:

Tor: Torsten Becker

Abwehr: Markus Lang, Curtis Vahldiek, Thorsten Arndt

Mittelfeld: Frank Dengel, Patrick Hauck, Tommy Steiner, Martin Dengel, Christian Becker

Sturm: Thomas Reiland,Oliver Borst.

Ergänzungsspieler: Gerhard Königstein, Markus Politz

 

Spiel vom 11.10.14

 AH FC Queidersbach – FV Kindsbach 3:1(2:0)

Unglückliche Niederlage

Kindsbach hatte an diesem Wochenende nicht das nötige Glück. Trotz hoher Spielanteile ging man gegen Queidersbach als Verlierer vom Platz. In der ersten Hälfte war der FVK zwar spielbestimmend kam aber nicht richtig zum finalen Abschluss. Queidersbach hingegen machte dies innerhalb der letzten 5 Minuten vor der Pause deutlich besser. Nach einer schönen Kombination ging der Gastgeber mit 1:0 in Führung die sie mit dem Halbzeitpfiff auf 2:0 nach einer Unaufmerksamkeit auf Seiten des FVK`s ausbauten. Nach dem Wechsel rannte der Gast fast Pausenlos das gegnerische Tor an, konnte dann auch durch Dirk Brand auf 2:1 verkürzen. Nun wackelte Queidersbach deutlich aber Kindsbach hatte an diesem Tag einfach nicht das nötige Glück das einer seiner Möglichkeiten den Weg ins Tor fand. 3 Minuten vor Schluss dann das endgültige Aus für den Gast, als der Gastgeber mit einem schönen Konter den 3:1 Endstand erzielte.

  Mannschaftsaufstellung:

Tor: Gerhard Königstein

Abwehr: Curtis Vahldiek, Markus Lang, Jürgen Schulz

Mittelfeld: Thorsten Arndt, Sascha Schirra, Martin Dengel, Frank Dengel, Matthias Koch,

Tommy Steiner

Sturm: Dirk Brand

Ergänzungsspieler: Andreas Hammer   

 

 

Spiel vom 03.10.2014

AH Hütschenhausen/Spesbach – FV Kindsbach 1:1(1:0)

Koch mit spätem Ausgleich

Kindsbach bestimmte in der ersten Hälfte über weite Strecken das Geschehen konnte sich aber kaum eine nennenswerte Möglichkeit heraus spielen, vor allem deshalb weil der Gastgeber sehr gut zustellte und sich somit keine Lücken ergaben. 5 Minuten vor dem Wechsel gelang dann Hütschenhausen/Spesbach nach einem Befreiungsschlag sogar die 1:0 Führung nach einer unglücklichen Unaufmerksamkeit auf Seiten des FVK`s. Nach dem Wechsel ging Kindsbach weit mehr Risiko und hatte dadurch dann endlich mehrere Chancen, so wie z.B. Tommy Steiner der am sehr guten Torwart scheiterte oder auch Matthias Koch der nach einer Flanke von Andreas Hammer den Ball an die Unterlatte setzte. Von Minute zu Minute erhöhte sich der Druck aufs Tor von Hütschenhausen. 3 Minuten vor Schluss war es dann endlich soweit und die Bemühungen der Kindsbacher wurden belohnt. Oliver Borst war nicht zu stoppen, er setzte sich gegen mehrere Gegner durch passte auf den auf Rechtsaußen frei stehenden Sascha Schirra und dessen direkte Ballreingabe verwandelte Matthias Koch zum verdienten 1:1 Endstand.

 Mannschaftsaufstellung:

Tor: Torsten Becker

Abwehr: Curtis Vahldiek, Thorsten Arndt, Markus Lang

Mittelfeld: Andreas Marx, Martin Dengel, Sascha Schirra, Tommy Steiner, Matthias Koch,

Frank Dengel

Sturm: Oliver Borst

Ergänzungsspieler: Patrick Hauck, Andreas Hammer

 

  

Spiel vom 17.09.2014

AH FV Kindsbach – ESP Erzenhausen/Rodenbach 3:1(1.1)

Doppelpack Steiner

Kindsbach bestimmte von Anfang an das Geschehen hatte jedoch eine Menge Fehlpässe in seinen Reihen so das es lange dauerte bis den Gastgebern der Führungstreffer gelang. In der 25. Minute blieb Matthias Koch Sieger im Duell gegen den Gästetorhüter und Tommy Steiner konnte den freifliegenden Ball zur 1:0 Führung einköpfen. Erzenhausen wurde nun offensiver und konnte 6 Minuten nach der Führung im Anschluss an den ersten Eckball ausgleichen. Kindsbach kam aggressiv aus der Pause und setzte sofort den Gast unter Druck man merkte deutlich das sie das Spiel unbedingt gewinnen wollten. In der 47. Min nahm Matthias Koch an der rechten 16m Linie dem Abwehrspieler den Ball ab umspielte den Torwart und schoss mit dem linken Fuss aus der Drehung den Ball an den Pfosten. Wiederum Tommy Steiner reagierte am schnellsten und verwandelte den Abpraller zur 2:1 Führung. In der 57. Minute gelang dem FVK der schönste Treffer, nach einer maßgeschneiderten Flanke von Gerhard Königstein vollendete Dirk Brand mit einer Direktabnahme ins lange Eck was gleichzeitig der 3:1 Endstand in einer Fairen Begegnung war.

  Mannschaftsaufstellung:

Tor: Torsten Becker

Abwehr: Curtis Vahldiek, Markus Lang, Jürgen Schulz

Mittelfeld: Frank Dengel, Gerhard Königstein, Tommy Steiner, Patrick Hauck, Matthias Koch,

Andreas Marx

Sturm: Dirk Brand

Ergänzungsspieler: Martin Dengel

 

 

Spiel vom 05.09.14

  SG Münchweiler – FV Kindsbach 1:0(0:0)

 28 jähriger erschießt den FVK

Auf dem großen Platz in Münchweiler zeigte der FV Kindsbach in der ersten Halbzeit ein richtig gutes AH Spiel, der Ball lief absolut sicher durch die eigenen Reihen. Das Mittelfeld mit Thomas Reiland und Urlauber Oliver Borst hatte alles im Griff. Folge dessen boten sich einige Möglichkeiten, die allerdings leider allesamt ungenutzt blieben. Nach dem Wechsel kam Münchweiler etwas besser ins Spiel, fanden aber insbesondere in Person von Gerhard Königstein und Libero Markus Lang ihren Meister. Kindsbach blieb immer Brandgefährlich durch ihre Konter. In der 62. Minute köpfte allerdings der 28 jährige Lars Matheis nach einem Foulspiel an Sascha Schirra das 1:0. Kindsbach bäumte sich nochmals gewaltig auf, denn Aufgrund des Spielverlaufs war die Führung doch sehr schmeichelhaft. 3 Minuten vor Schluss erzielte man dann doch das völlig verdiente 1:1 durch Dirk Brand, dachte man zumindest, doch dessen Tor wurde nach Reklamation der Gäste aberkannt. Dirk Brand hatte einen Pressball gut 30m vorm Tor gewonnen lief auf den Torwart zu umspielte diesen und schob den Ball ein. Erst in dem Moment als der Ball Richtung leeres Tor unterwegs war ca. 15 sec. nach dem Pressball hat der ganz schwache Schiedsrichter nach Aufforderung eines Münchweilerers Spieler den Pressball als Foul gewertet. Es blieb beim sehr schmeichelhafter Kerwesieg für den Gastgeber.

 Mannschaftsaufstellung:

 Tor: Torsten Becker

 Abwehr: Gerhard Königstein, Markus Lang, Curtis Vahldiek

 Mittelfeld: Sascha Schirra, Matthias Koch, Ralf Hoßfeld, Thomas Reiland, Oliver Borst,

 Andreas Marx

 Sturm: Dirk Brand

 Ergänzungsspieler: Martin Dengel

 

 

 

 

 

Spiel vom 30.08.14

 AH FV Kindsbach- SG Bann/Oberarnbach/Obernh. 1:1(1:0)

Chance nicht genutzt

 Bann hatte in der ersten Halbzeit die bessere Spielanlage konnte sich aber nicht entscheidend genug gegen die recht gut gestaffelte FVK Defensive durchsetzen. Kindsbach agierte eher mit langen Bällen und versuchte über schnelle Konter zum Erfolg zu kommen. So auch in der 24. Minute dort konnte sich Dirk Brand gleich gegen 2 Gegenspieler 30m vorm Tor durchsetzen, lief allen auf den Torwart zu und schob zur, zu diesem Zeitpunkt schmeichelhaften 1:0 Führung ein. Nach dem Wechsel dann zeigte der Gastgeber deutlich mehr fußballerisches Können und war auch nah dran auf 2:0 zu erhöhen aber z.B. Matthias Koch scheiterte nach perfektem Zuspiel von Andreas Hammer am sehr guten Torwart Germann der damit sein Team im Spiel hielt. 3 Minuten vor Schluss kam dann Bann nochmals zu einer Gelegenheit die Timo Wolf mit einem überlegten Heber ins lange Eck zum 1:1 Ausgleich nutzte. Mit diesem im gesamten gesehen gerechten Ergebnis wurde die Partie beendet.

Mannschaftsaufstellung:

Tor: Torsten Becker

Abwehr: Curtis Vahldiek, Martin Dengel, Jürgen Schulz

Mittelfeld: Thorsten Arndt, Matthias Koch, Tommy Steiner, Frank Dengel, Andreas Marx,

Sascha Schirra

Sturm: Dirk Brand

Ergänzungsspieler: Andreas Hammer, Ralf Hoßfeld      

 

AH - Statistik: 2013

 

Nach einem Jahr Abstinenz verlief die Saison 2013 für die AH Leiter Andreas Marx und Matthias Koch besser als sie erwartet hatten.

12 Spiele wurden absolviert.

4 Siege / 5 Unentschieden / 3 Niederlagen

Torverhältnis: 22:18 (+4)

Beste Torschützen: Dirk Brand 6 Tore, Curtis Vahldiek, Gerhard Prottung, Michael Thum und Oliver Borst mit je 3 Treffern

29 Spieler wurden eingesetzt

Spieleinsätze: Tommy Steiner (12), Curtis Vahldiek (11), Matthias Koch (11),Gerhard Königstein (10), Dirk Brand (10).

Aussicht: Für nächstes Jahr sind 16 Spiele fix und eine Wanderung(04.10.Neustadt)

Optional können noch 2 Spiele und ein bis zwei Wanderungen dazu kommen.

  

Spiel vom 14.06.2014

AH SG Linden/Schopp – FV Kindsbach 2:2(1:2)

Taktische Meisterleistung

Kindsbach die nur mit 10 Mann angereist waren, konnte Aufgrund einer taktischen Meisterleistung und einem überragenden Torhüter Gerhard Königstein mit einem Punkt die Heimreise antreten. Der FVK igelte sich vorm 16m Raum ein machte es so eng wie möglich und setzte ab und an immer wieder Nadelstiche in form von Kontern. Nach 12 Minuten war es Dirk Brand der sich beim ersten Konter super durch setzte und zur 1:0 Führung einschoss. Die SG Linden/Schopp verstärkte nun immer mehr ihre Angriffsbemühungen, konnten dann auch durch einen sehenswerten 20m Schuss ins obere Tordreieck ausgleichen. Kindsbach zeigte sich wenig geschockt und ging durch eine tolle Kombination zwischen Ralf Hoßfeld , Matthias Koch und Dirk Brand wieder in Führung, letzterer schloss ins kurze Eck zum 2:1 ein. Nach dem Wechsel hatte der FVK gleich zwei riesen Kontermöglichkeiten doch sowohl Matthias Koch wie auch Dirk Brand scheiterten. Der Gastgeber gab seine Bemühungen nicht auf und kam 4 Minuten vor Schluss dann doch noch zum nicht unverdienten 2:2 Ausgleich was gleichzeitig auch der Endstand war.

 Mannschaftsaufstellung:

Tor: Gerhard Königstein

Abwehr: Tommy Steiner, Curtis Vahldiek, Martin Dengel

Mittelfeld: Andreas Marx, Patrick Hauck, Matthias Koch, Ralf Hoßfeld, Frank Dengel

Sturm: Dirk Brand

Ergänzungsspieler: Fehlanzeige

 

Spiel vom 06.06.14

AH SG Erzenhausen/Rodenbach – FV Kindsbach 3:3(3:1)

Gerechtes Remis

Bei ausgeglichenem Beginn beider Mannschaften nutzte die Heimelf nach etwa 10 Minuten einen katastrophalen Abspielfehler des Gastes im Mittelfeld zur 1:0 Führung. Kurze Zeit später antwortete der FVK nach tollem Zuspiel von Andreas Marx auf Dirk Brand mit dem 1:1. Mitte der 1. Halbzeit geriet Kindsbach durch einen unnötigen Foulelfmeter und einem Konter mit 1:3 in Rückstand. Nach der Pause spielte fast nur noch der Gast auf das einheimische Tor. Da die SG Erzenhausen/Rodenbach zwischenzeitlich zwei gute Chancen dann aber kläglich vergab, kam es wie es kommen musste. Nach schönem Pass von Patrick Hauck auf Andreas Marx konnte dieser in der 60. Minute auf 2:3 verkürzen. Mit dem Schlusspfiff kam der FVK nach Freistossflanke Andreas Hammers wiederum durch Andreas Marx per Kopf zum verdienten 3:3 Ausgleich.

Mannschaftsaufstellung:

Tor: Torsten Becker

Abwehr: Gerhard Königstein, Tommy Steiner, Martin Dengel

Mittelfeld: Andreas Marx, Patrick Hauck, Gerhard Prottung, Andreas Hammer, Frank Dengel,

Oliver Borst

Sturm: Dirk Brand

Ergänzungsspieler: Jürgen Schulz

 

Turnier vom 23.05.14

FV Kindsbach AH Turnier auf dem Wiesenthalerhof

Toller 3. Platz

Kindsbach nahm zum ersten Mal am Kleinfeldturnier des Wiesenthalerhofs teil und belegte einen respektablen 3. Platz. Im ersten Spiel gegen Hohenecken unterlag man aufgrund schlechter Taktik, allerdings musste man sich auch auf dieses Kleinfeld erst einstellen noch mit 2:0.

Im zweiten Match gegen Waldleiningen liefs bereits besser. Man bestimmte fast komplett das Geschehen kam durch einen Konter in Rückstand den Matthias Koch noch zum 1:1 ausgleichen konnte. Nun war man endlich auf die Gegebenheiten eingestellt und kam in den restlichen beiden Gruppenspielen zu 2 hohen Siegen in den nur 10 Minuten Spielzeit. Gegen Morlautern gewann der FVK mit 3:0 durch 2 super Tore von Tommy Steiner und einem Freistoß von Dirk Brand. Im Letzten Gruppenspiel wurde Weilerbach auch mit 3:0 geschlagen durch Tore ebenfalls von Tommy Steiner und 2mal Dirk Brand. Als Gruppenzweiter kam es im Spiel um Platz 3 gegen den FSV Kaiserslautern. Dieser verteidigte geschickt und sicherte sich mit einem 0:0 das Elfmeterschiessen. In diesem zeigte Keeper Andreas Hammer seine ganze Cleverness er hielt gleich 3 Elfmeter und schoss den letzten fast schon in Zeitlupe in die rechte untere Ecke zum Sieg. Weitere Elfmetertreffer des FVK konnten Ralf Hoßfeld und Thorsten Arndt erzielen.

 Mannschaftsaufstellung:

Tor: Andreas Hammer

Abwehr: Thorsten Arndt, Gerhard Königstein

Mittelfeld/Sturm: Ralf Hoßfeld, Matthias Koch, Dirk Brand

Ergänzungsspieler: Tommy Steiner

 

 

Spiel vom 10.05.2014

AH SG Bann/Oberarnbach – FV Kindsbach 1:3(1:1)

Tolles Fussballspiel des Gastes

Kindsbach bestimmte von Beginn an mit sicherem Passspiel das Geschehen auf dem Platz, dennoch war es der Gastgeber aus Bann/Oberarnbach der einen Abstoß abfing und mit einem 18m Distanzschuss in der 22 Minute die 1:0 Führung erzielen konnte. Die Gäste zeigten sich wenig geschockt und konnte nur 4 Minuten nach der Führung ausgleichen. Thomas Reiland spielte einen super Pass in den Lauf von Matthias Koch und gegen dessen Linksschuss ins lange Eck hatte der Keeper aus Bann keine Chance. Mit diesem Ergebnis wurden dann auch die Seiten gewechselt. Nach der Pause war der FVK auch schneller und besser im Spiel als die Gastgeber. Der Ball lief sehr gut in den Reihen so das in der 2. Hälfte der Gastgeber nie richtig in den Spielfluss eingreifen konnte. Folge dessen ergaben sich Chancen für Kindsbach. Konnte der Gästekeeper die Distanzschüsse von Oliver Borst, Ralf Hoßfeld und Thomas Reiland noch mit Bravour meistern war er doch gegen den Doppelpack von Mittelstürmer Dirk Brand zum 3:1 machtlos. Die letzten 7 Minuten spielte der FVK das Ergebnis gekonnt über die Zeit so das es beim ersten und verdienten Sieg der laufenden Saison blieb.

Mannschaftsaufstellung:

Tor: Torsten Becker

Abwehr: Curtis Vahldiek, Christian Meinlschmidt, Thorsten Arndt

Mittelfeld: Gerhard Königstein, Matthias Koch, Ralf Hoßfeld, Jürgen Schulz, Oliver Borst,

Thomas Reiland

Sturm: Dirk Brand

Ergänzungsspieler: Andreas Hammer, Andreas Marx

 

AH Jettenbach/Rothselberg – FV Kindsbach 1:1(0:0)

Bestes Saisonspiel

Kindsbach reiste mit dem letzten gesunden Personal das noch zur Verfügung stand nach Jettenbach und rechnete sich auch keine große Chance aus. Es entwickelte sich aber ganz anders nämlich zum besten Saisonspiel des FVK`s. In Halbzeit eins bestimmte Kindsbach komplett das Geschehen und hätte mit der Vielzahl von Möglichkeiten mindestens 2 oder 3 Null Führen müssen man ging aber nur mit einem 0:0 in die Pause. Nach dem Wechsel kamen die Jettenbacher besser aus der Pause oder aber Kindsbach war eben Gedanklich noch in dieser. Folgerichtig bekamen die Gastgeber auch Tormöglichkeiten die aber Tausendsassa Andreas Hammer im FVK Tor zunichte machte. In der 46. Minute war aber auch er machtlos als Jettenbach einen Konter zur 1:0 Führung nutzte. Kindsbach schüttelte sich kurz und hatte die Antwort sofort parat. Der eingewechselte Tommy Steiner spielte den 61 jährigen FVK Kapitän Hans Spiegel an und dessen perfekt getimte Flanke köpfte Dirk Brand unhaltbar zum 1:1 ein. Danach blieb das Spiel ausgeglichen sowohl Jettenbach wie auch Kindsbach hatten noch Möglichkeiten, allerdings blieb es beim gerechten Unentschieden in einem technisch guten AH Spiel.

 Mannschaftsaufstellung:

Tor: Andreas Hammer

Abwehr: Curtis Vahldiek, Thorsten Arndt, Markus Lang

Mittelfeld: Gerhard Königsten, Matthias Koch, Benny Paul, Ralf Hoßfeld, Jürgen Schulz

Sturm: Hans Spiegel, Dirk Brand

 Ergänzungsspieler: Tommy Steiner, Andreas Marx

 

AH FV Kindsbach – SG Linden/Schopp 0:0

Zerfahrenes Spiel

Kindsbach schaffte es im gesamten Spiel nicht das Heft an sich zu reisen. Zu viele Fehlpässe, überhastete Risikopässe und langen Bälle prägten das Spiel des FVK`s. Man merkte doch sehr dass bei den Gastgebern noch kein wöchentlicher Rhythmus(ausgefallene Spiele) vorhanden ist. Linden machte dies deutlich besser sie Liesen den Ball mit einfachem Kurzpass in ihren Reihen laufen und hatten somit weitgehend alles im Griff. Torhüter Torsten Becker war es zu verdanken das es in der ersten Hälfte beim 0:0 blieb, als er seine ganze Routine im 2 gegen 1 Spiel ausspielte. Einer der pfeilschnellen Gästestürmer war durchgebrochen lief alleine auf den Torwart zu jedoch sein Zuspiel zum mitgelaufenen Gegenspieler schnappte er sich. Nach dem Wechsel kam Kindsbach etwas besser ins Spiel lies nichts mehr zu, konnte aber selbst nach vorne keine nennenswerte Möglichkeit herausspielen so das es beim etwas glücklichen Unentschieden für die Gastgeber blieb.

Mannschaftsaufstellung:

Tor: Torsten Becker

Abwehr: Curtis Vahldiek, Markus Lang, Thorsten Arndt

Mittelfeld: Gerhard Königstein, Patrick Hauck, Matthias Koch, Michael Thum,

Ralf Hossfeld, Oliver Borst

Sturm: Dirk Brand

 

Ergänzungsspieler: Jürgen Schulz, Martin Dengel, Andreas Hammer

 

Spiel vom 05.04.2014

AH FV Kindsbach – FC Queidersbach 2:3(1:2)

Noch eingerostet

Kindsbach fand in den ersten 20 Minuten nicht statt, viele Abspielfehler, große Unsicherheit , man merkte deutlich an, im Gegensatz zum Gegner, das der FVK sein erstes Spiel nach langer Pause hatte. In dieser Phase konnte Queidersbach auch völlig verdient mit 2:0 davon ziehen. Doch so langsam kam die Ballsicherheit auf Seiten der Gastgeber. So auch beim Anschlusstreffer den Matthias Koch mustergültig vorlegte, er spielte eine Pass durch die Schnittstelle so das Ralf Hossfeld alleine aufs Tor zulaufen konnte und eiskalt zum 1:2 abschloss, was gleichzeitig der Pausenstand war. Nach dem Wechsel bekam der FVK das Spiel immer mehr in die Hand. Über eine tolle Ballstafette zwischen Dirk Brand, Andreas Hammer und Ralf Hossfeld gelang letztem der 2:2 Ausgleich. Kindsbach hatte nun mehrmals die Möglichkeit in Führung zu gehen, jedoch Pech im Abschluss verhinderte die Führung, die den Gästen mit ihrer einzigen richtig guten Chance im 2. Abschnitt zum 3:2 Endstand gelang.

 

Mannschaftsaufstellung:

Tor: Torsten Becker

Abwehr: Tommy Steiner, Markus Lang, Curtis Vahldiek

Mittelfeld: Andreas Marx, Matthias Koch, Michael Thum, Gerhard Königstein,

Andreas Hammer, Ralf Hossfeld

Sturm: Dirk Brand

 

Ergänzungsspieler: Jürgen Schulz, Martin Dengel